Donnerstag, 6. Oktober 2011

Eine kleine Liebeserklärung an meinen Tatort-Sonntag

Ich out mich: Ich bin Tatort-Fan! Ob Münster Tatort oder Mord und Totschlag aus München - ich lieb sie alle! Und ich verzeihe ihnen die oftmals überzogenen Darstellungen von komplexen Weltproblemen, die wirklich wirren Erzählstränge und manchmal müden Dialoge. Ich verzeihe sie ihnen, weil ich mich schon am Sonntagmorgen auf den Sonntagabend freue. Weil der Tatort für mich der Inbegriff von Zuhausegefühl ist. Sich was besonders leckeres kochen, vielleicht die liebsten Freunde einzuladen, sich auf den letzten Drücker in die Küche zu stellen und dann mit einem großen Seufzer aufs Sofa fallen zu lassen und mit vollem Mund (nix mehr mit Gabel geht zum Mund) und zufriedenem Herzen den Tatort anzuschauen. Sonntage könnten nicht schöner sein.

Letzte Woche gab's diese köstliche Gorgonzola-Pizzen (Rezept HIER)... leicht süß, herrlich herzhaft und knaller knusprig! Kann ich nur empfehlen!
Am nächsten Sonntag sind die lässigen Stuttgarter Komissare wieder dran. Was koche ich wohl? Maultaschen? Schupfnudeln? Spätzle? Was meint Ihr? 

Alles Liebe,
Rike

Kommentare:

  1. Haha,…wie wundervoll…ich gebe zu…auch ich schau gerne Tatort…., aber da hier oft die Jungs noch wach sind,…schalte ich öfter später zu ;o(….aber
    manchmal…dann kann ich sogar den Vorspann sehen…die Augen…der Beine….ach, und dann denk' ich dran zurück, dass ich als Kind dann ins Bett musste…damals…hach, es ist so herrlich Retro ;O)
    Viel Spaß am Sonntag beim nächsten Tatort (ich persönlich finde die Münsteraner am besten…gleich gefolgt von Bremen natürlich *lach*)
    Groetjes,
    Maren…, die Vielbäckerin :O)

    AntwortenLöschen
  2. Durch meine Zeit in Stuttgart bin ich fast schon Profi beim Schwaben-Schmaus. Könnte dir mein Spätzlebrett oder auch die Spätzlepresse ausleihen. Geht viel schneller, als alle per Hand vom Brett zu schaben und schmeckt genauso lecker!
    Allerliebste Grüße
    Gaby

    AntwortenLöschen
  3. HEhe, dann hast du bestimmt den Schweizer Tatort gesehen wor einigen Wochen. Der spielte an meinem Wohnort Luzern. Ich fand die Folge zwar nicht gut, aber so viele Orte zu kennen (sie haben u.a. neben unserem Wohnblock gedreht) war sehr amüsant! :-)

    AntwortenLöschen
  4. na, vielleicht alles zusammen fürs schwäbische Menü...;)...das Rezept klingt auf jedenfall sehr lecker, werde ich auf meine superlange "ich koch das bestimmt noch in diesem Leben"- Liste setzen...;)...wünsche dir eine wunderbare Restwoche und einen supergemütlichen "mörderischen Treff" am Sonntag...sei gedrückt...cheers and hugs...i...

    AntwortenLöschen
  5. Yeah, Stuttgart!!! :)

    Spätzle mit Soß, des wär doch lecker!

    Liebste Grüßle aus dem Schwabenland,
    Hanna

    AntwortenLöschen
  6. Wir schauen zwar keinen Tatort, aber ich kenne das Sonntagsabend-Gefühl! Auch wir finden uns Sonntags gegen 20 Uhr auf der Couch ein und haben etwas leckeres im Gepäck. Nur mag ich an diesem Abend nicht so keine Freunde zu Besuch haben. Meistens sind wir schon am Nachmittag irgendwo zu Besuch oder haben Besuch und Abends sind wir gern als Familie allein.

    Uh, jetzt habe ich Appetit auf Pizza, dabei ist ja noch gar nicht Mittag :(

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende, Sindy

    AntwortenLöschen
  7. Linsen, Spätzle, der Thorsten und der Sebastian, dazu regnet es - die perfekte Kombination für den Sonntag abend.

    AntwortenLöschen