Sonntag, 2. Dezember 2012

Mini Maronen-Gugl und Spekulatius-Cantuccini - Weihnachtliche Post aus Lykkeligs Küche!


Mein Ohrwurm diese Woche? Eindeutig: "In der Weihnachtsschickerei... ". Und dem Liedchen zufolge hat sich meine Küche diese Woche in eine weihnachtliche Backstube verwandelt. Mit feinstem Zimtduft und Mehlgestöber. Und so bin ich pünktlich zum 1. Advent in weltbester Weihnachtsstimmung - und meine frisch gebackenen Spekulatius-Cantuccini mit Mandeln und die Mini Maronen-Gugl bei meiner zauberhaften Tauschpartnerin Isabelle von Applewood-House. Gleichzeitig bin ich stolze Besitzerin der Köstlichkeiten aus Isabelles Backstube (ich sags euch...Almond-Cranberry-Bars... holymoly!!). Kann die Adventszeit bitte immer so starten?


Rezept für die kleenen Maronen Gugl (ca. 32 Stück) - wer kein Guglblech hat, der kann auch kleine Muffins backen:
Zutaten: 100g Butter, 100g Zucker, 100g Maronenpüree (gibts im Bio-Laden), 50ml Milch, 2 Eier, 120g Mehl, 50g geriebene Mandeln, 1,5 TL Backpulver, 1 TL Zimt, 100g vorgekochte Maronen (gibts in jedem Supermarkt)
Zubereitung: 1) Butter und Zucker mit dem Mixer schaumig schlagen. Nacheinander Milch, Eier und Maronenpüree dazugeben. Dazwischen immer gut verrühren. 
2) Mehl, Mandeln, Backpulver und Zimt mischen und unter die Masse rühren. Maronen klein schneiden und ebenfalls und die Masse heben. 
3) Guglform ausbuttern und einmehlen - dann die Masse in die Förmchen füllen. Dabei ca. 1/3 Luft lassen, da die Maronengugl schön aufgehen. Im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad ca. 10 Minuten backen. Fertig!

Und hier das Rezept für die Spekulatius-Cantuccini mit Mandeln:
Zutaten:  250g Mehl, Prise Salz, 180g Zucker, 1 TL Backpulver, 1-2 EL Spekulatiusgwürz (selbstgemacht aus 2 TL Zimt, 2 Messerspitzen gemahlener Kardamom, 1 Messerspitze gemahlene Muskatnuss, 2 Messerspitzen gemahlene Gewürznelke, 1 Messerspitze gemahlener Ingwer), 2 Eier, 30g weiche Butter, 70g Mandeln
Zubereitung: 1) Mehl, Salz, Zucker, Backpulver und Spekulatiusgewürz mischen. Butter und einer dazugeben. Mit dem Knethacken des Mixers und später mit den Händen gut miteinander verkneten. Mandeln dazugeben. Den Teig in Frischhaltefolie gepackt für ca. 30 Minuten im Kühlschrank parken.
2) Ofen auf 190 Grad vorheizen. Den Teig vierteln und daraus kleine Laibe formen. Diese auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben und für ca 20 Minuten in den Backofen geben. Dann wieder herausholen und auskühlen lassen.
3) Ein scharfes Messer nehmen und kleine Scheiben schneiden. Diese wieder auf das Backblech legen und für weitere 10-12 Minuten in den Ofen geben. Fertig!


Es lässt sich nicht anders sagen: Ich schwebe im 7. Post aus meiner Küche-Himmel! Danke, Isabelle! Und danke an all die, die mit Clara, Jeanny & mir die Küchenpost-Idee immer aufs Neue zum Leben erwecken! Habt einen tollen Sonntag!!

Immer her mit dem schönen Leben!
Rike

Kommentare:

  1. hübsche idee mit der eierschachtel, liebe rike.
    und danke, dein blog bring mir so oft helle tage.

    AntwortenLöschen
  2. schockverliebt in deine fotos! und in die spekulatuis cantuccini!
    hab einen tollen ersten advent!

    AntwortenLöschen
  3. Gerade den letzten Spekulatius-Cantuccini vernascht. Die waren sooooooo lecker! Muss ich unbedingt bald nachbacken. Ein absolutes Must-have zum adventlichen Cappuccino!

    Liebste Grüße,

    Isabelle

    AntwortenLöschen
  4. mhmmm, das sieht sehr, sehr lecker aus! und eine grandiose idee, die gugls in einer eierpappe zu verschicken :-)

    AntwortenLöschen
  5. RIke ich bin so verknallt in deine Mini Maronen Gugls ♥ Ich hab sie schon bei Pinterest bewundert und mich in sie verliebt!!
    Oh man oh man warum hat sich das süße, leckere Paket nicht verirrt und sich zu mir auf den WEg gemacht :)))

    Ich wünsche dir noch einen tollen 1.Advent! Saskia ♥

    AntwortenLöschen
  6. ooo Rîke die sehen ja toll aus <3 Ich freue mich schon wenn mein Päklein ankommt... Leider ist es noch nicht da :( aber ich finde ihr 3 macht es einfach toll! Freue mich auf die nächste Runde

    Valeria
    http://bakinglovingliving.blogspot.ch/

    AntwortenLöschen
  7. Aha, das hast du also mit dem Maronenpüree gezaubert. :-) Ich war ja gleichzeitig auch damit zugange. Die Gugls hören sich sehr sehr lecker an!
    Liebe Grüße
    Barbara

    AntwortenLöschen
  8. liebe rike,
    die miniküchlein sehen ja fabelhaft aus!

    allerliebst,
    alma.

    AntwortenLöschen
  9. Hey Rike,
    total süüse Idee mit dem Eierkarton. Hast Du die gekauft oder wie krieg ich die rosa?

    Liebsten Gruss von Becci

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Becci, guck mal hier: https://www.blueboxtree.com/de/ostern-farbige-eierkartons Allerliebste Grüße!!!

      Löschen
  10. Rike, das mit Eierkarton ist ja eine geniale Idee. Habe nämlich ein niegelnagelneues Guglblech :-) Und wenn man Eierkartons aus dem Supermarkt nimmt, kann man die ja bekleben.

    Wieder was gelernt :-)
    Liebe Grüße
    Kathrin

    AntwortenLöschen
  11. Guten Tag

    Ihr Blog hat unsere Aufmerksamkeit erregt, aufgrund der Qualität seiner Rezepte.

    Wir würden uns freuen, wenn Sie sich auf Petitchef.com einschrieben, damit wir auf ihn verweisen können.

    Ptitchef ist ein Verzeichnis, das die besten Kochseiten des Internets zusammenstellt. Mehrere hundert Blogs sind schon hier eingeschrieben und profitieren davon, dass Ptitchef ihre Seite weiter bekannt macht.

    Um sich auf Ptitchef einzuschreiben, gehen Sie auf http://de.petitchef.com/?obj=front&action=site_ajout_form oder auf http://de.petitchef.com und klicken Sie auf "Webseite / Blog eintragen" in der oberen Menüleiste.


    Herzlichst

    AntwortenLöschen
  12. Diese Idee mit der Post aus meiner Küche ist so wunderbar. :) Findet so was auch zu anderen Jahreszeiten statt?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, liebe Ana. Über unsere Homepage www.postausmeinerkueche.de bleibst du immer auf dem Laufenden! Wir freuen uns riesig, wenn du im nächsten Jahr mitmachst!

      Löschen
    2. Ach super! Vielen Dank für den Tip. :)

      Löschen
  13. Der rosa Karton hat es mir auch angetan.
    Werde die Rezepte mal an Wochenende ausprobieren, sie sehen so lecker aus.
    Viele liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  14. Mein Cantuccini-Teig wird total klebrig, sodass die Mandeln nicht wirklich Halt finden. Hab ich zu lang/zu kurz geknetet?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vermutlich liegt es daran, dass du den Zucker vergessen hast, den ich wiederum im Rezept vergessen hab, aber jetzt ergänzt hab :) Liebste Grüße!!!

      Löschen
  15. Ein super Rezept. Ich vermisse nur den Zucker?

    AntwortenLöschen
  16. Genau das ist es Rike. Ich hatte in meinem "normalen" Cantuccini-Rezept (schon oft gebacken) nachgeschaut. Dachte aber, dass das Weglassen des Zuckers vielleicht den Geschmack unterstreicht. Dass es den Teig aber so dermaßen verändert, das war mir nicht bewusst.
    Danke fürs Ändern.
    Auf ein Neues. Leckeres!!!

    AntwortenLöschen
  17. Huhu Rike,
    deine Cantuccini habe ich gestern nachgebacken. Mhmm, lecker!! Lediglich die Zuckermenge habe ich etwas reduziert.
    Tolles Rezept, danke dafür!
    Liebe Grüße & schönen Sonntag noch!
    Ramona

    AntwortenLöschen
  18. Was benutzt die eigentlich für eine Schrift für die Beschriftung deiner Fotos oder machst du das handschriftlich???
    Ich finde die so schön.

    Gruß
    Nicole

    AntwortenLöschen
  19. Die kleinen Gugelhüpfchen sind ja süß verpackt ;)

    AntwortenLöschen
  20. Oh, ich hoffe, die kleinen Gugl schmecken nicht nur in der Adventszeit, sondern auch im neuen Jahr (habe das Rezept gerade erst entdeckt und direkt Appetit bekommen)!

    AntwortenLöschen
  21. Ein ganz wunderbarer Blog mit noch wunderbareren Bildern!!!

    AntwortenLöschen
  22. Dank dir für die süße Eierbox Idee für Mini Gugel! Jetzt kann ich sie auch endlich mal verschicken, die süßen Dinger! Wie hier zu sehen: http://www.lybstes.de/blog/aus-der-küche/verschenken/

    AntwortenLöschen