Sonntag, 19. August 2012

Weltbester Sommerkuchen: Johannisbeer-Nektarinenkuchen mit Joghurt und Grieß. Wunderbar fruchtig und herrlich leicht.

Ich bin komplett aus dem Häuschen: Der Sommer ist da!! 
Als bekennender Wetter.de-Fan hab ich das Wahnsinns-Wetter natürlich schon kommen sehen und bin heute morgen in aller Früh in die Küche gehüpft, um zum Sonntagspicknick diesen oberfruchtigen und sommerleichten Johannisbeer-Nektarinen-Blechkuchen zu backen. Das frühe Aufstehen hat sich gelohnt - nichts passt besser in den Picknickkorb als ein easy-peasy Früchtekuchen. 
Die Idee, Kuchenteig mit Grieß und Joghurt sommerleicht zu machen, stammt aus einer Eat Smarter. Ich hab das Rezept etwas abgewandelt - für ein Blech fantastischen Sommerkuchen (30x40cm) braucht ihr: 
.
Zutaten: 200g Johannisbeeren, 6 mittelgroße Nektarinen, 500g Joghurt, 100g Butter, 4 Eier, 80g Zucker, 1 Tütchen Vanillezucker, 200g Grieß, 200g Mehl, 1 Tütchen Backpulver.
Zubereitung: 1) Nektarinen waschen und in dünne Streifen schneiden. Johannisbeeren waschen und vom Stil befreien.
2) Butter in einem kleinen Topf schmelzen. 
3) Joghurt, Eier, Zucker und Vanillezucker mit dem Schneebesen zusammenrühren. Geschmolzene Butter dazugeben.
4) Mehl, Grieß und Backpulver mischen und zu der Joghurt-Ei-masse geben. Gut vermengen.
5) Backblech mir Backpapier auslegen. Teig gleichmäßig darauf verteilen und mit dem Obst belegen. 
6) Im Backofen bei 180 Grad für 25 Minuten backen. 
Ihr könnt den Kuchen auch mit anderen Obstsorten belegen, zum Beispiel mit Zwetschgen und Walnüssen. Oder mit Pfirsichen und gehobelten Mandeln. Oder ihr zaubert einen leckeren Apfelkuchen mit Zimt und Rosinen daraus. Was immer du am liebsten magst - rauf damit! 
Habt ihr heute auch fröhlich Sommersprossen getankt und das Sommerkleidchen spazieren geführt? So kann es bitte die nächsten Wochen weiter bleiben!
Immer her mit dem schönen Leben!
Rike

Kommentare:

  1. Was für wunderbare Farben! Grieß und Joghurt mit Früchten ist sicher eine super Kombi.
    Ich habe flüssiges Eis getrunken (und verbloggt). Perfekt bei dem Wetter!
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  2. sieht sehr sehr lecker aus. notiert. wird nächstes we mal ausprobiert.

    der sommer ist toll. war endlich endlich in der ostsee :)

    viele grüße von der ostsee.
    nicki

    AntwortenLöschen
  3. Der Kuchen sieht sensationell aus!!! Die Farben sind der Knaller. Und ich dachte schon mein heutiger Kuchen sei sommerlich. Aber nix is'! Jedenfalls nicht gegen Deinen. ;-)

    Der Tag war traumhaft, oder? Ich habe ihn in der Sonne im Garten verbracht. Herrrrrrrrrlich.

    Liebste Grüße
    Kathi

    AntwortenLöschen
  4. Sieht so lecker aus. Ist abgespeichert und wird bestimmt bald mal ausprobiert. Danke für das Rezept!! :)

    AntwortenLöschen
  5. ach rike, deine bildchen sind der knaller!
    und deinen sommerkuchen nehme ich auch - alle varianten bitte.
    liebsten gruß,
    dani

    AntwortenLöschen
  6. Hmmmm sehr lecker und sieht wirklich unglaublich fruchtig aus. Danke für das tolle Rezept. Schönen Sonntagabend
    rosa & limone

    AntwortenLöschen
  7. mjam...jetzt bekomm ich doch glatt noch vor dem Schlafengehen Hunger auf so ein saftiges Stück Kuchen. LECKER;-)

    AntwortenLöschen
  8. dankeeeee
    das ist genau das was mir gefehlt hat!!! ich habe noch 1/2 kilo nektarinen hier wo ich nicht weiß was ich damit anfangen soll!
    danke!!!

    AntwortenLöschen
  9. Der sieht ja lecker aus! Großes Kompliment., der wird bestimmt bald nachgebacken! Was benutzt du denn für Backpapier, dass da unter dem Kuchen rausschaut? Sieht ein wenig nach Stoff aus mit der Struktur :-)

    lg Vera

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Vera, merci für das Kompliment! Das Backpapier ist das 3D Antihaft Back-Papier von Toppits. Funktioniert tippitoppi. Kann ich Dir nur empfehlen. Happy Day!

      Löschen
  10. Ein herrlicher Kuchen!
    Sieht sehr lecker aus... Und die Kombi find ich göttlich!
    Lg, Miriam

    AntwortenLöschen
  11. Wow, den will ich auch! Sofort! Da muss ich wohl schnell in den Supermarkt schauen, ob sie Johannisbeeren da haben....

    AntwortenLöschen
  12. Der sieht so lecker aus und hört sich echt gut an. Da es ja schon Zwetschgen gibt, werde ich den Kuchen doch damit mal ausprobieren. Vielen Dank für Dein tolles Rezept.
    Liebe Grüße
    Beate

    AntwortenLöschen
  13. habs gerade nachgebacken!! ein traum! und morgen urteilen meine kollegen drüber :D

    AntwortenLöschen
  14. Was für ein tolles Rezept und was für ein super super schöner Blog!! Ich bin mehr als begeistert! Hab mich sofort in das Franzbrötchen Rezept verliebt! Aber ich werde sicher auch dieses Rezept probieren!!

    Liebe Grüße! :)
    Cookielover

    AntwortenLöschen
  15. Oh, das hört sich aber toll an. Muss ich dringend austesten. Danke für's teilen!

    AntwortenLöschen
  16. Hui, der sieht aber super-köstlich aus. Der Kuchen wird für den Geburtstag meiner Schwester gleich mal ausprobiert und an Deine Franzbrötchen will ich mich für die Einschulung unseres Sohnes demnächst auch mal wagen. Liebe Grüße, viola

    AntwortenLöschen
  17. Mmmh, Sommer zum Anbeißen. Davon nehme ich auch ein Stück.
    Liebe Grüße
    Barbara

    AntwortenLöschen
  18. Lecker lecker lecker sieht das aus! :)

    AntwortenLöschen
  19. Nachgebacken und gebe dem Kuchen auch das Prädikat WELTBESTER SOMMERKUCHEN!

    Danke fürs Rezept Gruss Andrea

    AntwortenLöschen
  20. Kann mich den Kommentaren nur anschliessen. Da ich nicht mehr so viel Joghurt im Hause hatte, müsste zur Hälfte Buttermilch mit rein... Funktioniert auch :) so jetzt hol ich mir noch ein Stück - lecker!!!

    AntwortenLöschen
  21. Hab den Kuchen heute nachgebacken, sieht wunderbar aus und schmeckt auch gut, vielen Dank fürs Rezept!

    AntwortenLöschen
  22. Sehr schöne Fotos! Vorallem das erste gefällt mir.

    viele liebe Grüße und einen schönen Sonntag... Micha

    AntwortenLöschen
  23. Mhmm der sieht so gut aus - das wird gleich notiert und bei gelegenheit auch gebacken!! :)

    AntwortenLöschen
  24. Ich würde sagen, ich bin ein bisschen so wie du, in kleiner Version. Über meine Liebe und mein Leben kannst du hier lesen, auch wenn es noch nicht viel ist. Es kommt aus mir raus, wenn es das soll und man kann ja nix erzwingen! Ich liebe dich und deinen Blog und hoffe du schenkst mir noch viele so schöne Impressionen!

    viel liebe
    sendet
    violet blue
    http://gutesneuesleben.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  25. Hmmmm, köstlich!
    Das wird probiert und zwar in Kürze!

    Lovely hugs
    Molly

    AntwortenLöschen
  26. Liebe Rike,

    auch wenn dein "Post" schon etwas her ist, bin ich gerade darüber gestolpert. Die Bilder sind einfach nur umwerfend....der Hammer!
    Die Farbkombination "gelb-pink" gefällt mir total gut...und lecker ist er bestimmt auch noch...

    Lieben Gruß und Dir ein schönes Wochenende

    Tanja

    AntwortenLöschen
  27. Hejhej,

    sag einmal: was für einen Grieß brauche ich da, geht Hartweizengrieß?

    AntwortenLöschen
  28. Hallo liebe Rike,

    Auch ich wüsste gerne, was für Grieß du verwendet hast :-)

    Liebe Grüße und danke für deine vielen tolle Rezepte,
    Elena

    AntwortenLöschen