Dienstag, 13. Dezember 2011

Noch mehr Weihnachtsgeschenke aus der Küche: Cremigster Zitronen-Aufstrich!

Wenn dir das Leben eine Zitrone gibt... dann mach Lemon Curd für deine Freunde als Weihnachtsgeschenk daraus! Wie? Ihr kennt noch nicht Lemon Curd? Ich kann Euch versichern: Ein göttlicher Aufstrich! Er wird aus Zucker, Zitronen, Eiern und Butter hergestellt und schmeckt wunderbar auf warmenToast. Oder als Füllung für Muffins. Oder auf buttrigen Scones. 
Das Rezept ist easypeasy - also genau das richtige Anti-Stress-Programm für die Vorweihnachtszeit. 
Zutaten für 6 Gläser (á 150ml): 9 Bio-Zitronen, 125g Butter, 500g Zucker, 12 Eigelb.
Zubereitung: 1) Zitronenschalen abreiben und 400ml Saft aus den Früchten pressen. Butter und Zucker in einer Metallschüssel mischen und im Wasserbad schmelzen. Zitronenschale und -saft unterrühren.
2) Nach und nach das Eigelb unterrühren und die Masse 20 Minuten mit den Quirlen des Mixers über dem Wasserbad dicklich-cremig aufschlagen. 
3) Sofort in heiß ausgespülte Gläser füllen und luftdicht verschließen. Fertig! 
.
Und bei Euch? Habt Ihr schon alle Geschenke zusammen oder flitzt ihr am liebsten nochmal kurz vor knapp in die Innenstadt? Erzählt doch mal. 
Vergnügte Grüße, Rike

Kommentare:

  1. Lecker... Rike Du alte Kochmaus!!! Ich liebe Lemon Curd!!!!
    Nur wenn ich die Zutaten lese, wird mir immer ein wenig schwindelig!!!! hihi!! Liebste Grüsse
    Clara

    AntwortenLöschen
  2. ...werde ich auf jeden Fall ausprobieren...und aus den Eiweiß zaubere ich dann leckere Makronen...Rezept folgt auf meinem Blog... ;-)

    AntwortenLöschen
  3. Hmmm, wie lange sich das wohl hält? Ich meine, mit den Eiern... sieht zu entzückend und verlockend aus!

    AntwortenLöschen
  4. Das sieht ja lecker aus. muss gestehen, noch nie gehört, aber zum glück hast du das ja jetzt geändert. :-) bin eben noch mal zu DaWanda geflitzt die lezten geschenke bestellen. was würde ich nur ohne das internet machen`:-D

    AntwortenLöschen
  5. yeah, damit gehe ich jetzt schlafen. gibt wenig besseres :) und: was ist das für ein netter schrank?

    AntwortenLöschen
  6. Oh, ich liebe lemon curd, eines der Sachen die ich aus Schottland vermisse. Leider war beim letzen Besuch kein Platz mehr im Koffer für ein Glas, der war schon voll mit oatcakes, Haggis, marmite & decaf Earl Grey tea :-)

    AntwortenLöschen
  7. Klingt gut und ist schön verpackt - was will man mehr?

    AntwortenLöschen
  8. Oh, das erinnert mich gleich an England und ich freue mich auf meinen Silvester-Aufenthalt in London!!! (natürlich auch zum Arbeiten für sisterMAG ;)). Wunderschön verpackt und wirklich eine schöne Geschenkidee. Schmierst du dir das eigentlich aufs Brot oder machst du auch andere Rezepte mit Lemon Curd?

    AntwortenLöschen
  9. Klingt unglaublich lecker. Aber 20min. mit dem Mixer rühren? Puh, das klingt wiederrum anstrengend ;-)

    AntwortenLöschen
  10. Sieht aus wie Sonne im Glas, hmmmm. Ich kenne da ein paar Leute, mich eingeschlossen, die könnten das gut brauchen - also werde ich wohl bald am Herd stehen. Ich hoffe, Dir geht's gut und: danke für's Rezept!

    AntwortenLöschen
  11. das klingt nach mehr...;)...lecker Idee, wunderbar verpackt...du Back,-und Kochkünstlerin...merci...ich drück dich und in der Tat husche ich jetzt schnell nochmal durch die Weiten des Netzes auf der Suche nach noch ein paar Geschenken...alles Liebe...cheers and hugs...i...

    AntwortenLöschen
  12. Oh, Lemon Curd..damit habe ich so manchen Englandurlaub durchgebracht ;O) Allerdings war der nicht so schön verpackt...und so ein Rezept...vielen Dank...das freut mein Herz :O)
    Groetjes,
    Maren

    AntwortenLöschen
  13. Das sieht echt super gut aus und wenns dann auch noch so gut schmeckt...
    Aber eine Frage stellt sich mir: Wie lange hält sich das denn? Wegen den Eiern und der Butter wohl nicht so wie "normale" Marmelade oder?
    LG Mareike

    AntwortenLöschen
  14. Das sieht echt super gut aus und wenns dann auch noch so gut schmeckt...
    Aber eine Frage stellt sich mir: Wie lange hält sich das denn? Wegen den Eiern und der Butter wohl nicht so wie "normale" Marmelade oder?
    LG Mareike

    AntwortenLöschen
  15. Uhi, das klingt aber köstlich und sieht zudem nach Sonne aus, die ich sooo dringend mal wieder gebrauchen könnte ... hoffentlich bleibt auch ein Gläschen für mich übrig ;-).

    Dicken KussKuss aus Barmbek
    Anne

    AntwortenLöschen
  16. Oh Rike, wie schön ist das denn? Allein schon des Aussehens wegen MUSS ich das einfach nachmachen. jaaa, 20 Min Rühren klingt ein wenig abschreckend, wenn das Baby am Bein hängt und nörgeltm, aber das Ergebnis entschädigt dann sicher :-) Vielen Dank für diese persönlichen Geschenkideen, die brauchen wir doch alle noch ;-)
    Ich bin mit meinen Geschenken übrigens fast durch, muss noch ein wenig Nähen und Sticken, und dann die Einpack-Orgie, aber das wird schon. Liebe stürmige Grüße aus Frankfurt! Doro

    AntwortenLöschen
  17. also, wenn da zitrone drin ist, kann es ja nur gut sein. obwohl, rohes eigelb??? dann vielleicht lieber doch nicht? keine ahnung. schön sieht es auf jeden fall aus.
    ach und die innenstadt meide ich sowieso eher. und vor weihnachten ganz besonders. ausserdem gehöre ich zu den leuten, die im august schon alles zusammen haben :)
    schöne grüße in den nachbarstadtteil!

    AntwortenLöschen
  18. schon oft gesehen, abber noch nie selbstgemacht.
    wird wohl mal zeit! ;)
    liebsten gruss,
    dani

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Rike,
    sofort nachgemacht und voller Enthusiasmus als Mitbringsel-Geschenk bei lieben Nachbarn eingeplant, ist das Lemon Curd (der, die, das?) bei mir leider nicht wirklich fest geworden. Soll das von der Konsistenz her so sein wie, sagen wir mal, Erdnussbutter? Hab ich zu kurz gerührt (trotz elendigen Spritzens hab ich fast 30Min gerührt, war sehr schaumig und ich dachte auch endlich cremig...). Kannst Du mir einen Tip geben, worans gelegen haben mag?
    Probieren konnt ichs noch nicht, weil ich prompt in der Nacht Magen-Darm bekommen hab, da steht mir noch nicht der Sinn nach Süß-saurem :-(
    LIebe Grüße, Doro

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Doro, ich freu mich, dass Du das Lemon Curd gleich nachgemacht hast! Zu Deiner Frage: Die Konsistenz ist cremig - ähnlich wie Nutella. Damit der Aufstrich die perfekte Konsistenz bekommt, musst du ungefähr einen Tag warten. Am Anfang ist die Creme ja noch relativ flüssig... es braucht also etwas Geduld! Hast Du denn mittlerweile kosten können? Liebe Grüße, Rike

    AntwortenLöschen
  21. neee, is mir immernoch nicht nach. Auf dem Programm stehen Buchstabensuppe und Zwieback ;-)
    Das ist aber bei mir heikel. Ich habe auch die letzten (rechne...) 20 Jahre kein Baiser essen können, weil ich mich noch haaaaaaargenau an DAS Baiser erinnere, das ich am Nachmittag vor meiner Blinddarmentzündung (in der Küche meiner Freundin damals) gegessen habe. Das hat sich irgendwie verknüpft. Hoffentlich ist die Erinnerung jetzt nicht so hartnäckig...
    Wünsche Dir zauberhafte Weihnachten!
    Doro

    AntwortenLöschen
  22. Liebe Rike,
    Du rettest meinen Abend - endlich ein Rezept das plausibel klingt, nun kann der erste Versuch ja gestartet werden.
    Vielen Dank, ich bin gespannt ob´s bei mir auch so lecker ausschaut wir bei Dir :)!
    Alles Liebe aus Wien & einen schönen Abend!
    M.*

    AntwortenLöschen