Dienstag, 6. Dezember 2011

Eine Foccacia oder kleine Anleitung zum Glücklichsein

Es ist Zeit für eine Liebeserklärung: I love my Sofa! Mein Sofa und ich, wir sind im Winter immer ganz dicke! Wenn ich abends im Dunkeln fröstelnd und hungrig von der Arbeit nach Hause komme, gibt es nichts tolleres für mich, als den Backofen anzuwerfen, irgendwas aus Blätter-, Hefe-, Mürbe-, oder Filoteig zu zaubern, in meine Jogginghose zu springen und mit duftenden Köstlichkeiten aus dem Ofen bewaffnet aufs Sofa zu hechten, um dort den Rest des Abends glücklich zu sein! Und Glück - davon kann man in Zeiten von Winterblues und Grau-in-Grau-Stimmung nicht genug bekommen. Deshalb jetzt jede Woche im Winter bei mir: Die Couch-Culinaria mit Rezepten, die gücklich machen. 
Los gehts mit einem köstlichem Focaccia-Rezept von meiner Küchenheldin Lindholm. Hier in zweifacher Ausführung - einmal mit Tomaten/Basilikum und mit Rosmarin/Parmesan. 
Das Schöne ist: Bei Foccacia ist alles erlaubt! Einfach Grundteig zubereiten und mit verschiedenen Gemüsesorten, Käse und Kräutern belegen.Und solltet Ihr auf der Couch nicht alleine sein - ich wette, Ihr werdet mit diesem Rezept mächtig beeindrucken. Aber jetzt zum Rezept:
Zutaten: 25g frische Hefe, 300ml lauwarmes Wasser, 50ml Olivenöl, 2 EL Honig, 1 EL grobes Meersalz, 420-480g Weizenmehl, Olivenöl und grobes Meersalz für das Blech und zum Bestreuen.
Zubereitung: 1) Hefe in eine Schüssel bröseln und mit Wasser, Olivenöl, Honig und Meersalz verrühren.
2) Das Mehl nach und nach dazugeben und für 5 Minuten weiter kneten. 
3) Den Teig mit einem Küchentuch bedeckt etwa 45 Minuten aufgehen lassen. 
4) Den Teig nochmals durchkneten und zu vier Kugeln formen. Diese auf etwa 1.5 cm flach drücken. Blech mit Öl bestreichen und Meersalz bestreuen. Den Teig daraufgeben und mit einem Küchentuch bedeckt nochmals etwa 30 Minuten aufgehen lassen. Währenddessen den Backofen auf 225 Grad vorheizen.
5) Die Teigoberfläche mit den Fingerkuppen leicht eindrücken, was das Herz begehrt drauflegen und leicht hineindrücken, mit Olivenöl beträufeln und grobem Meersalz bestreuen. 
6) In der Mitte des Backofens für etwa 10 Minuten goldbraun backen und unbedingt noch warm genießen. Göttlich! 
Also Mädels und Jungs, machts Euch gemütlich! 
Immer her mit dem schönen Leben! Seid Ihr dabei?
Rike

Kommentare:

  1. Ja, ich bin dabei!! :-) Und das sieht so lecker aus - ich greif einfach mal rein und nehm mir ein Stück, ja? Hmmm, nächstes Mal mach ich die Focaccia! :-) Liebe Grüße und gutes Entspannen auf dem Sofa!

    AntwortenLöschen
  2. Oh jummyyyy....bei mir gab Käthe Schokoaufstrich. Das macht auch glücklich!

    AntwortenLöschen
  3. Das hört sich ja so lecker an! Bin dabei, mit auf dem Sofa, mit süßen und herzhaften Leckereien! Liebste Grüße Katie

    AntwortenLöschen
  4. Hmmmm... sieht super aus!
    Eine vielleicht dumme Frage zum Rezept - muss man das Blech ölen oder kann man auch einfach Backpapier nehmen..?

    AntwortenLöschen
  5. Oh wie lecker.. das werde ich unbedingt nachbacken....... Musste gerade sehr an unseren besuch im La Froccacia denken!!
    Liebste Grüsse
    Clara

    AntwortenLöschen
  6. Ich äh wir sind dabei! Das kleine Mädchen hat heute Besuch und da passt es doch perfekt, wenn die 4 kleinen Hände Teig kneten und belegen dürfen. Ohja!! Perfektes Timing, liebe Rike!

    So perfekt wie Dein Glückspaket! Es ist wundervoll! Einpacken ist auch mein liebstes am Verschenken. Mit den Kleinigkeiten kann ich jetzt richtig loslegen und alle verzaubern. Vielen lieben Dank, Du Liebe!

    Hab einen schönen Tag! Sindy

    AntwortenLöschen
  7. Das klingt wirklich total lecker! Wenn doch schon heut abend wär :)

    AntwortenLöschen
  8. ...na dann runter vom sofa und die focaccia als unseren proviant eingepackt und ab nach helsinki :-) freu mich ...!

    AntwortenLöschen
  9. Was für eine tolle Idee, liebe Rike!... Couch Culinaria... Soulfood und wirklich glücklich machend! Perfekt! Herzlichen Dank für das grandios klingende Rezept, das ich möglichst bald probieren werde! Stellt sich nur die Frage, ob es sich auch fürs Nachhausekommen bei Tageslicht eignet... ;-)?!? Herzlich, Anja

    AntwortenLöschen
  10. Oh wie lecker!!! yummi! Liebe Grüße Yvonne

    AntwortenLöschen
  11. Und mal wieder sehr schöne Food-Fotos! Liebe Grüße, Theresa

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Franzi, ich hab auch das Backpapier geölt. Dann wird der Boden so schön knusprig :) Probier einfach mal aus!

    Anja, ich bin mir sicher, dass Focaccia auch bei Tageslicht ganz hervorragend schmeckt!

    Und an alle anderen: Wie cool, dass Euch meine Idee gefällt! Nächste Woche gibts vielleicht mal so einen herzhaften Studel. Mit Kürbis. Mal schaun... Alles Liebe, Rike

    AntwortenLöschen
  13. Oh, Focaccia, die lieb ich heiß und innig. Ein Must in jedem Italienurlaub – und jetzt auch hier, dank deines Rezepts. Habs notiert und werde es auf jeden Fall nachmachen!! Danke. Liebe Grüße, Julia

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Rieke, ich habe deine Focaccia gestern meinen Gästen zum Apéro serviert - einmal ganz klassisch mit frischem Rosmarin und einmal mit getrockeneten italienischen Kräutern. Sie waren der absolute Renner und bereits nach wenigen Minuten restlos verputzt...! :-)

    Tausend Dank für deine tollen Rezepte und alles Liebe, Sandra

    AntwortenLöschen