Donnerstag, 17. November 2011

Cupcakes mit Schwipps und weißer Schokolade - verfüüührerisch!

Ich gebe zu: Mein Backtalent ist begrenzt. Ich kann versunkenen Apfelkuchen, Kuchen mit Streuseln, Hefeteilchen mit und ohne Obst und wenn's hoch kommt auch mal eine Tarte. Aber wofür mir jegliche Begabung fehlt, sind Cupcakes. Das fängt schon bei den vielen Zutaten an (Kakaobutter? Hä?) und hört spätestens beim Topping (ähh Ganache) auf. Trotzdem wollte ich unbedingt diese Baileys-Cupcakes ausprobieren. Warum? Letzte Woche bin ich in der Mittagspause in den Genuss kleiner, himmlisch süßer Cupcakes gekommen. Frisch gebacken von Herr Max, mein persönlicher Godfather of Mousse au Chocolat-Kuchen. Nachdem ich zwei Exemplare verputzt hatte, war ich fest entschlossen: Die muss ich backen! Leider nützt aber auch die schönste Euphorie und die kühnste Entschlossenheit nichts gegen fehlendes Cupcake-Backtalent... Trotzdem: Beim Backen hatte ich meinen Spaß: Mit Musik im Ohr, Baileys-Gläschen in der einen und orangenem Krups-Mixer von Oma in der anderen Hand mischte ich fleißig Butter, Marzipan, Zucker, gemahlene Mandeln, Baileys und viele weitere gehaltvolle geschmackvolle Zutaten zusammen - voilà: 

Hätte ich nicht das Mehl vergessen, wären sie bestimmt KNALLERLECKER geworden. So blieb mir nichts anderes übrig, als den Baileys einfach pur zu trinken und es mir für den Rest des Sonntages beschwippst auf dem Sofa gemütlich zu machen. Für alle Backprofis hier das nagelneue Baileys-Cupcake Rezept von Herrn Max:
Zutaten für den Teig: 250g Butter, 100g braunen Zucker, 200g Marzipanrohmasse, 1 Vanilleschote, 6 Eier, 100g Puderzucker, 160g Mehl, 260g gemahlene Mandeln, Abrieb von 6 Limetten, 200ml Baileys 
Für das Topping: 400g weiße Kuvertüre. 400ml Sahne, 10g Honig, 10g Kakaobutter, 50ml Baileys, 30g Butter
Zubereitung: 1) Für den Teig Butter, braunen Zucker, Marzipan und das Mark einer Vanilleschote mit einem Schneebesen schaumig rühren. Prise Salz dazugeben. Zwei ganze Eier und das Eigelb von vier Eiern nach und nach in die Buttermasse rühren bis diese schön glatt ist. Das Eiweiß von vier Eiern mit Puderzucker cremig schlagen. Mehl und gemahlene Mandeln in einer Schüssel mischen und unter die Ei-Buttermasse heben. Abgeriebene Limettenschale mit Mandeln und Baileys verrühren und ebenfalls unter die Masse heben. 
2) Teig in Cupcake-Förmchen geben und im vorgeheizten Backofen bei 190 Grad ( Umluft 170 Grad) 25-30 Minuten backen.
3) Für das Topping: 200ml Sahne mit Honig im Topf kurz aufkochen. Butter und Kuvertüre darin auflösen und mit einem Pürierstab pürieren. 100ml Sahne, Baileys und Butter unter die heiße Masse mischen und zwei Stunden abkühlen lassen. Dann die Masse mit einem Mixer aufschlagen und auf den Cupcakes verteilen. 


Gehört Ihr zu den süßen Backprofis? Oder kommt bei Euch auch lieber ein Braten in den Ofen? Wie auch immer - people who love to eat are always the best people!
In diesem Sinne süße Grüße, Rike

Kommentare:

  1. Oooii, da hätte ich aber gerne einen Baileys mitgetrunken... ;o)

    Das Rezept hört sich jedenfalls saulecker an!

    Liebste Grüsse,
    Renaade

    AntwortenLöschen
  2. Was ein schöner, ehrlicher und ganz wunderbarer Post. Mach weiter so, ich mag deinen Blog sehr.
    Liebe Grüße und einen schönen Tag,
    Eva

    AntwortenLöschen
  3. Wie Du ja weißt', bin ich ja nicht die begnadete Zuckerbäckerin... aber ich finde... "der Wille zählt"!
    Ich möchte mich dieses Wochenende mal an Nussschnecken wagen... mal sehen, was draus wird?!

    Ganz liebe Grüße

    Birte

    AntwortenLöschen
  4. Aber sie sahen doch super aus! Und auf den Bilden sieht man nie, ob sie denn wirklich schmecken...
    Also einfach weiterprobieren, dass wird schon!
    liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  5. Beschwipst Cupcakes essen ist doch eine super Kombination. Ich bin eher der Back-Typ, aber an wahnsinnig komplizierte Sachen trau ich mich nicht ran. Braten und dergleichen hab ich auch noch nie gemacht, obwohl man ja munkelt, dass Ente in den Ofen schieben gar nicht so schwer sein soll. ;o)

    Viele Grüße und ein schönes Wochenende, Viola

    AntwortenLöschen
  6. na mit dir möchte ich ja mal gerne backen :-) lg susanne

    AntwortenLöschen
  7. mmmmmm…klingt gut und würde ich -ohne nussallergie- auch sofort probieren wollen ;O)….und Baileys geht immer *lach*
    …äh,..tja..ich bin sowohl als auch…obwohl mir backen noch immer so ein mini wenig mehr Spaß macht ;O)
    Schönes Wochenende!
    groetjes,
    Maren

    AntwortenLöschen
  8. Renaade, au ja - ich hätte gerne einen Baileys mit Dir am Herd getrunken.
    Eva, wie lieb Du schreibst. Danke für das Kompliment. Ich strahle...
    Susanne, ja? Backen wir mal ne Runde??? Oder essen mal nen großes Stück Kuchen irgendwann mal im Mikkels?! Oder Crumble im Glück & Selig?

    AntwortenLöschen
  9. wie - cupcakes, frau rike? am samstag verschwand das frosting noch in der serviette ;) und: nächster versuch am sonntag, würde ich sagen - damit du auch schön in der übung bleibst :) herzlgr.

    AntwortenLöschen
  10. Ja! Cupcakes. Weil mit Schwipps. Und Topping war cremigste Schokolade :) Aber am Sonntag back ich wieder normalen Kuchen. Schmeiß ne Kuchenparty für meine Family! Liebste Grüße!

    AntwortenLöschen
  11. Hmm, lecker!! Ich halte es eher mit einfachen Backrezepten und wäre wahrscheinlich auch dabei gelandet, den Baileys so zu trinken... ;-)

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Rike, ich finde, Du beherrscht alle Backwaren, die der Mensch braucht, um glücklich zu sein (APFELKUCHEN! STREUSELKUCHEN!). Alles andere ist zwar lecker, aber wenn ich wählen müsste, welchen Kuchen ich für den Rest meines Lebens auf einer Insel essen müsste, der Apfelkuchen würde siegen. Der Apfelkuchen MIT Streuseln. Und vielleicht würde ich noch ein Fläschchen Baileys mitnehmen, auf die Insel.

    AntwortenLöschen
  13. backen, blumengiessen, nee nee. sachen mit b sind nichts für mich. die meisten zumindest...

    AntwortenLöschen
  14. Ich musste eben wirklich grinsen:) So schön geschrieben!! und du hast wirklich das Mehl vergessen:)
    Ich liebe backen und Baileys:) Das Rezept wird probiert!!!

    Lg Kiwi

    AntwortenLöschen
  15. also die sache mit dem mehl vergessen....
    die kenn' ich!
    der gedanke zählt. ;)
    ein tolles wochenende dir,
    dani

    AntwortenLöschen
  16. Auch wenn ich gerne selber backe, finde ich es gar nicht notwendig, wenn Herr Max um die Ecke wartet :)

    AntwortenLöschen
  17. Yummy! :-) Gibts was bessers als Cupcakes?! Wohl kaum! Habe diese Woche Schokocupcakes gebacken. HEAVEN!!!!

    AntwortenLöschen
  18. BAILEYS!!! Ich liebe ihn und hoffe, es ist noch etwas da, bin gleich da und dann stoßen wir an :D

    Schade, schade, dass Du soweit weg bist! Aber bald, ganz bald, werde ich Hamburg mind. 3 Tage besuchen. Ganz hoffentlich Dich auch! Vielleicht bei Herrn Max?

    Liebste Grüße und einen schönen Wochenstart, Sindy

    AntwortenLöschen
  19. Danke für das Rezept, klingt sehr verlockend :) Ich liebe immer das Eis bei Herr Max, da kann man immer sehr schlecht vorbeigehen ;)

    Liebste Grüße

    AntwortenLöschen