Sonntag, 11. August 2013

Der Beginn einer wunderbaren Freundschaft: Nektarinen-Tartelettes mit Minz-Creme fraîche und Pistazien


Bei Nektarinen-Tartelettes werde ich zum Einzelkind. Der knackige Mürbeteig hat mir einfach den Kopf verdreht. Die Minz-Creme Fraîche lässt mich innerlich Purzelbäume schlagen. Für hauchdünne Nektarinen-Scheibchen würde ich sogar meinen Freund eintauschen. Und wäre ich ein Kuchen, ich würde mich immer mit Pistazien garnieren. Kurzum: Die Tartelettes und ich - das ist der Beginn einer wunderbaren Freundschaft. 

 

 


Rezept für eine große Nektarinen-Tarte oder viele kleine Tartelettes:


Zutaten: 240g Mehl, 80g Puderzucker, 150g harte Butter, 1 Ei, 1/2 EL Eiswasser, 2 große Nektarinen, 2 EL Pistazien, 1 Becher Creme fraîche, 1 EL Zucker, 3 Bund Minze

Zubereitung: 1) Für den Mürbeteig Mehl und Puderzucker mischen. Butter in kleinen Würfeln zum Teig dazugeben. Ei und Eiswasser hinzufügen und alles zügig mit den Händen zu einem Teig verkneten. Teig in Frischhaltefolie schlagen und für 30 Minuten kalt stellen.  
2) Minze hacken und mit 1 EL Zucker zu der Creme fraîche geben. Nektarinen vierteln und in hauchdünne Scheiben schneiden. 
3) Mürbeteig mit einem Nudelholz zwischen zwei Lagen Frischhaltefolie dünn ausrollen und jeweils die ausgebutterten Tartelettes damit auslegen. Mit einer Gabel mehrmals einstechen, damit sich keine Luftblasen bilden. Für ca. 30-60 Minuten ins Gefrierfach legen (wer dafür keine Zeit hat, kann die Tarteletts auch mit Backpapier auslegen und mit Hülsenfrüchten befüllen - das stellt sicher, dass die Ränder nicht runtersacken beim Backen). Im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad ca. 15 Minuten backen. Herausnehmen und abkühlen lassen.
4) Tartelettes mit der Creme fraîche bestreichen (einfach so viel wie ihr mögt), dann die Nektarinenspalten hineinschichten und mit Pistazien garnieren. Fertig! 




Wobei werdet ihr zum Einzelkind? Erzählt mal! 
Immer her mit dem schönen Leben!
Rike

Kommentare:

  1. Liebe Rike,
    Schokocookies, immer wieder :-) (und ich habe 3 Geschwister!)
    Hab einen schönen Sonntag!
    Liebe Grüße
    Ilka

    AntwortenLöschen
  2. Mmmmh ♥ wie wunderbar!

    Also ich werde ganz klar bei allem mit Schokolade zum Einzelkind. Und bei Miracoli ;)

    Liebste Grüße,

    Isabelle

    AntwortenLöschen
  3. uhmmm liebe dieses rezept :)

    <3

    by studio Lu_Tec

    AntwortenLöschen
  4. Ich wird bei so einigen Eissorten wie z.B. Joghurt-Waldbeere oder Schwarzwälder-Kirsch zum absoluten Einzelkind. "Nadine, darf ich mal probieren?" "Ähm???? Hm.... naja!" ;)

    Sehen sehr lecker aus deine Tarteletts!

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  5. Sieht das wieder mal köstlich aus.
    Hm, ganz schöne Menge, die man als Einzelkind so braucht...

    Einen guten Wochenstart und liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  6. Ich teile ungern Bifi-Salamis und als Kind mussten wir die immer zu zweit nehmen. Darum geb ich heute nie was davon ab. Für mich gehört eine Bifi zu jeder längeren Autofahrt, die muss an der Tankstelle immer mit.

    AntwortenLöschen
  7. Hallo liebe Rike,

    die sehen sooo hübsch aus! Die darf man gar nicht teilen!

    Ganz liebe Grüße

    fräulein glücklich

    AntwortenLöschen
  8. Ich liebe deinen Blog - wirklich jede (jetzt leider nur noch fast) Zeile, jedes Bild aber auch Einzelkinder teilen gerne... Sogar Essen, dass sie lieben ;-) Schade gewählt, die Frage. Dennoch liebe Grüße

    AntwortenLöschen