Freitag, 3. August 2012

Lasst uns picknicken! Ein leckeres Rezept für Macadamia-Pesto und Startschuss für Post aus meiner Küche Nr. 3!

Das Beste am Sommer? Neben Sommersprossen, Sommerkleidchen und Eis eindeutig: Picknick! Und deshalb lautet das Thema der dritten Runde Post aus meiner Küche: LASST UNS PICKNICKEN! Jeder bringt mit, was er am liebsten mag. Wir treffen uns alle auf einer virtuellen großen Sommerwiese. Mit Gänseblümchen. Und Sommerkleidchen. Die Sonne scheint und der blaue Himmel lacht - wir essen, quatschen und tanzen wir bis tief in die Nacht. Laue Sommerabende können einfach nur glücklich machen. Habt ihr Lust? Dann husch, husch per Mail unter postausmeinerkueche@googlemail.com anmelden. 

Ich bring uns frisches pane rustico und selbstgemachtes Macadamia-Rucola Pesto mit. Perfekt zum picknicken, zum Sattessen, zum Glücklichsein. Was versteckt sich in euren Picknicktaschen? Verratet ihr schon Ideen?   


Vorhang auf für die Rezepte:
Für ein großes Glas Pesto braucht ihr: 
Zutaten: 150g Rucola, 50g Parmesan, 100g Macadamia-Nüsse (geröstet und gesalzen), 150ml Olivenöl, Salz, Pfeffer, Zitronenabrieb einer Bio-Zitrone.
.Zubereitung: 1) Rucola waschen. Macadamia-Nüsse in der Küchenmaschine zerkleinern, dann Rucola dazugeben. Olivenöl, Käse und Zitronenabrieb dazugeben. Mit Salz & Pfeffer würzen. 
2) Mit der Küchenmaschine bis zur gewünschten Konsistenz verarbeiten. Wenn nötig, noch etwas Öl dazugeben. Wer keine Küchenmaschine hat, nimmt einfach den Pürierstab. 

Für 4 kleine Tomaten-Baguettes braucht ihr:
Zutaten: 500g Weizenmehl (405), 2 TL Salz, 10g frische Hefe, 300ml Wasser, 30g getrocknete Tomaten (in Ol, klein geschnitten).
Zubereitung: 1) Hefe zerbröckeln und mit 300ml eiskaltem Wasser verrühren. Zum Mehl geben. Dann Salz und getrockenete Tomaten dazugeben. Alles zu einem glatten Teig verrühren. Zugedeckt über Nacht im Kühlschrank gehen lassen.

2) Teig vorsichtig auf die bemehlte Arbeitsfläche geben (nicht mehr kneten). In vier kleine Portionen teilen, zu einem länglichen Laib formen und jeden 2-3mal in sich drehen (zwirbeln). Brote auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben.
3) Brote in den vorgeheizten Backofen (220 Grad) geben. Auf den Boden des Backofens eine Schüssel mit heißem Wasser stellen. Brot für ca. 15 Min. backen. Dann die Ofentemperatur reduzieren und auf 180 Grad für weitere 15 Minuten backen.


Wir sind mächtig gespannt, was Euch zum Thema Picknick einfällt und wie viele Koch- und Backverrückte wohl in dieser Runde mitmachen werden. Wird ein Riesenspaß! Alle Infos findet ihr auf unserer Website und auf Facebook
Immer her mit dem schönen Leben!
Rike

Kommentare:

  1. hrmmm...das brot klingt verdammt lecker, dass werde ich sicher mal machen :)
    danke für das rezept.

    LG,
    jules

    AntwortenLöschen
  2. Oh das trifft genau meinen Geschmack und wird für das Picknick am Sonntag definitiv ausprobiert! Sieht unglaublich lecker aus.

    LG Juju

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Rike,

    habe heute den Weg über magnoliaelectric zu dir gefunden. Dein Post hat mir total gut gefallen und überhaupt fühl ich mich hier auf deinem Blog echt wohl :-)
    Würde dich sehr gerne regelmäßig besuchen, aber ich kann leider den "Leser werden"-Button nicht finden!

    Trotzdem ganz liebe Grüße

    Henrike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Henrike, toll, dass du da bist. Mh, was ist ein "Leser werden"-Button? Will dich doch nicht wieder verlieren als neue Leserin :))))

      Löschen
  4. Hallo Rike, ich kann mich meiner Vorschreiberin (heißt das so?) ;) nur anschließen... ich lese deinen Blog zwar schon länger aber du solltest unbedingt ein Leser Gadget anbringen da sonst keiner bei dir bleiben kann ;) als alter BLog Hase weiß ich zwar wie ich deinen BLog sonst abonnieren kann aber andere finden es sicher nicht so einfach...

    Schau mal im Blogger nach und füge ein "Leser Gadjet" ein...

    LG
    Rebecca

    PS: ich find das Rezept super klasse... werde ich mir mal merken!

    AntwortenLöschen
  5. Das Brot sieht verdammt lecker aus! Das Rezept ist schon notiert und wird garantiert bald nachgebacken. Bei mir gibt es heute auch Rukola-Pesto. Schau doch mal : http://kleinesfraeuleinlotta.blogspot.de/2012/08/rukola-pesto.html

    Liebe Grüße und ein sonniges Picknick-Wochenende
    Sabrina

    AntwortenLöschen
  6. Mhm, das sieht lecker aus - auch ohne Picknick :-)

    Liebe Grüße
    Saskia

    AntwortenLöschen
  7. Juhu, Post aus meiner Küche! Da freu ich mich drauf - bin zum ersten Mal dabei! Pesto ist schonmal ne gute Anregung :-)

    Liebe Grüße
    Carina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bin gespannt, was Du dir Feines ausdenken wirst. Schon Ideen? Happy Sonntag.

      Löschen
  8. Rike Rike - darf ich dich mal fragen, wie alt du bist :) Ich bin ja so neugierig! x

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Uiiii, private Fragen hier :))) Ich bin 28. Und du?

      Löschen
  9. Jippieh! Ich freu mich so! Ueber das Rezept und ueber die neue Runde!!!
    Ganz liebe Gruesse
    Suse

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und wir uns erst! Fein, dass du dabei bist!

      Löschen
  10. Ich sollte deinen Blog lieber nicht mehr abends lesen - bekomm immer so einen Hunger - dabei wollte ich gleich ins Bett, der erste Arbeitstag nach dem Urlaub war so anstregend...
    Alles so lecker bei Dir!

    Liebe Grüsse
    Karen

    AntwortenLöschen
  11. Habe das Brot gestern nachgebacken und es war wirklich superlecker! Da ich noch Hefe und getrocknete Tomaten übrig habe, wird es morgen gleich noch einmal gemacht, vielen lieben Dank für das tolle Rezept!
    (Eine Frage noch: Backst du mit Umluft oder Ober- und Unterhitze? War wegen der Temperatur nicht ganz sicher, hab den Backofen auf Umluft aber einfach ein bisschen niedriger gestellt als angegeben und es hat alles gut geklappt)

    AntwortenLöschen
  12. ich habe das Brot nachgebacken und entweder ich hab was falsch gemacht oder ich weiß nicht wie auf jeden Fall hat das ganze kaum nach Tomaten geschmeckt und war recht fest, mehr wie Brötchen in Baguetteform... Woran könnte das liegen? LG

    AntwortenLöschen
  13. Das Pesto werde ich defintiv ausprobieren, klingt sehr lecker!

    AntwortenLöschen