Freitag, 24. Mai 2013

Das beste S.O.S-Programm gegen Novemberblues im Mai: Beeren-Cobbler mit frischer Vanillesoße!


"Der kleine November möchte bitte aus dem Mai abgeholt werden", las ich vor einigen Tagen im Internet - während ich mit einer Wärmflasche auf dem Bauch und Wollsocken an den Füßen Zuhause auf dem Sofa hockte. Laut gelacht hab ich und mir die nächste Kanne Tee aufgesetzt, während draußen der Dauerregen in die nächste Verlängerung ging. Himmel, was ist mit unserem Frühling passiert? Nix mit Sommersprossen, Picknick und ersten lauen Frühsommer-Abenden auf dem Balkon. Pustekuchen! Frühlingsgefühle Fehlanzeige. 

Was also tun? Ich kann's euch verraten: Eine große Portion Beeren-Cobbler mit frischer Vanillesoße. Cobbler? Habt ihr noch nie gehört? Macht nichts, ihr werdet es lieben. Cobbler ist eine geniale Mischung aus knusprig-saftigen Scones und warmem Beerenkompott. Mit Vanillesoße gegessen, katapultiert einen das Gericht in nullkommanix auf eine innere Sommerwiese. Oder lässt einen sich noch tiefer ins Sofa kuscheln und der ganzen November-im-Mai-Misere (hallo?! In Hamburg sind 8 Grad!!) mit einem dicken Lächeln trotzen. Großes Lykkelig-Ehrenwort. 


Rezept für zwei kleine oder eine große Auflaufform:

Zutaten: 
Für den Cobbler: 150g Mehl, 50g Kokosflocken, 110g Zucker, 2 TL Backpulver, Prise Salz, 100g Butter, 80g Sahne, 500g gemischte Beeren (wenn tiefgekühlt, dann vorher auftauen lassen), Tütchen Vanillezucker
Für die Vanillesoße: hier

Zubereitung: 1) Mehl, Kokosflocken, Zucker, Backpulver und Salz vermengen. Die Butter in kleinen Stücken mit den Händen unterkneten, bis der Teig krümelig wird. Die Sahne dazugeben und zügig zu einem klebrigen (ja - nicht wundern) Teig verarbeiten.
2) Beeren in die Form geben. Vanillezucker darüberstreuen. Teig in kleine runde Bällchen formen und auf den Beeren verteilen. Dabei immer etwas Abstand zwischen den Teigbällchen lassen, da sie noch ordentlich aufgehen werden. 
3) Im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad ca. 30 Minuten backen lassen, bis der Teig knusprig braun ist. Am besten noch warm mit Vanillesoße servieren! 


Macht's Euch gemütlich, ihr Lieben. Der Sommer kommt!
Immer her mit dem schönen Leben,
Rike

Kommentare:

  1. Hihi... :-D
    Den "kleinen November im Mai" Ausruf habe ich gepostet...
    Hatte ich bei Radio Hamburg gehört und auch schallend gelacht!!
    Liebe (unbekannte) total verregnete Grüße aus Hamburgs Norden, Anja

    www.anja-jorre-fotografiert.de
    www.frechspatz.jimdo.com

    AntwortenLöschen
  2. Oh ja! Dieser Slogan läuft hier in Bayern (10 Grad) im Radio auch rauf und runter.
    Ich mag nicht mehr, aber was soll man über das Wetter lamentieren?
    Viel bessere Idee: Tee aufsetzen und Rikes Rezept nachbacken!
    Liebe Grüße
    Suse

    AntwortenLöschen
  3. Morgen Rike,
    das klingt ja lecker, da kommt man direkt wieder in Winterspeck-Modus ;-). Woher hast Du denn die tollen Löffel auf den Bildern? Ich liebe alte Sachen.

    Viele Grüße,
    ullatrulla

    AntwortenLöschen
  4. Mh, sieht das lecker aus, also wenn das nicht die verregnete Laune bessert! Und es liest sich supereinfach, das wird auf jeden Fall ausprobiert, danke :)
    Liebe Grüße,
    die Anfängerin

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Rike,

    ich wäre auch dafür, daß der November aus dem Mai ganz dringend abgeholt wird! Wir hatten gestern 5 Grad und seit wievielen Wochen es hier nun schüttet, habe ich aufgehört zu zählen...
    Dein Rezept werde ich ausprobieren, das sieht aus, als würde es gegen schlechte Wetter-Laune antreten können!

    Liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  6. guten morgen rike,
    ja das passt perfekt für das wetter...ich hätte gerne eine portion mit extra viel vanillesauce :)))
    8grad das ist ja WARM ;) wir haben hier unten 3,5 Grad und Neuschnee in den Bergen...
    Pfuuiiii

    ich wünsche dir ein kuscheliges WE! Saskia ♥

    AntwortenLöschen
  7. Sieht sehr sehr lecker aus Rike,
    wollte so etwas schon immer Mal ausprobieren,
    Crumble liebe ich und da es ähnlich gemacht wird
    kann ich kaum erwarten auch dieses Rezept mal
    auszuprobieren.

    LG,
    edina.

    AntwortenLöschen
  8. Der kleine November möchte aus dem Mai abgeholt werden... Und ich bitte endlich in den Frühling katapultiert werden!! Lecker sehen deine Fotos aus. Vielleicht wage ich mich am WE mal an deine selbstgemachte Vanillesoße.

    Süße Grüße,

    Teresa

    AntwortenLöschen
  9. Oh ja, dank dir für das seelenwärmende Rezept! Der kleine November... sehr süß!
    Alles Liebe und ein kuscheliges Wochenende!
    Dania

    AntwortenLöschen
  10. Das sieht ja wirklich total lecker aus - wird bestimmt bald nachgebacken...bei den Temperaturen!
    Ich saß heute übrigens mit Kaiserschmarrn auf dem Sofa (eigentlich das ultimative Skiurlaub-Gericht bei -10 Grad) und hab mich unter einer Decke versteckt... im Mai!!
    Liebe Grüße!
    Romina

    AntwortenLöschen
  11. das Rezept hört sich super lecker an, werde ich mir merken ..

    Liebe Grüße,
    Kim

    AntwortenLöschen
  12. Boah! Das schaut aber superlecker aus, das muß ich unbedingt nachkochen/-backen. Danke und einen wunderschönen Tag noch sendet dir Nicole

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Rike
    vielen Dank für das tolle Rezept. Ich hab's vorhin nachgemacht und meine fünf "Männer" und ich waren alle hin und weg! Die einjährigen Zwillinge hättest du sehen sollen :)))
    Ist easypeasy zum Nachkochen/backen und verzeiht sogar eine defekte Küchenwaage, die mittendrin den Geist aufgibt. Oberlecker!!!
    Schönes Wochenende
    Nici

    AntwortenLöschen
  14. Memo an mich: Nicht um diese Uhrzeit tolle Foodblogs lesen, wenn man a) nichts gscheites im Kühlschrank und b) schon Zähne geputzt hat!!

    Liebe Rike,
    ein äußerst leckerer Blog, ich setz mich dann direkt mal mitten rein!! ;o)

    LG
    Susi

    AntwortenLöschen
  15. Wow, wie lecker sieht das denn aus?! Und da wir hier in Australien tatsaechlich Novemberblues im Mai haben (suedliche Halbkugel laesst gruessen!!) Hoffe der Fruehling laesst sich bald bei Euch blicken, Dauerregen und Waermeflasche sind ja im Mai wirklich fehl am Platz!
    Liebe Gruesse, Kristina

    AntwortenLöschen
  16. sehr lecker! habe gerade eine variation mit frischen deutschen erdbeeren gebacken, so langsam kommt der frühling doch noch.

    AntwortenLöschen
  17. auch bei deutlich höheren temperaturen sehr sehr lecker und schnell gemacht :) aber sage mal, es ist bei mir nicht ganz durch geworden und kann mir wegen der fruchtflüssigkeit auch nicht vorstellen dass es durch einfaches länger im ofen lassen klappt. hast du einen tipp oder gehört das so? trotzdem sehr leckerschmecker :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Etwas flüssig ist der Cobbler immer. Und der Teig ist oben schön kross und auf den Früchten noch leicht nass - das ist sozusagen das Markenzeichen des Cobblers.

      Löschen
  18. Mjami, sehr lecker! Könnte man anstatt Kokosflocken auch Mandelsplitter nehmen. Ich mag Kokosnuss überhaupt nicht.

    AntwortenLöschen