Sonntag, 10. März 2013

Eine große Portion Sommer statt Schneegestöber: Käsekuchen mit Roter Grütze


Wann ist der Winter eeendlich vorbei? Heute morgen ist Hamburg plötzlich unter einer dicken Schneedecke aufgewacht. Wintereinbruch mitten im März. Alles ist weiß, kalt und ich fühle mich urplötzlich zurück in den Dezember versetzt. Und dabei war der Frühling schon zum greifen nah! Ich könnte schwören, ich hab den Sommer schon flüstern gehört... Verflixt! 

Zeit also für Sommer-Ersatzprogramm im Hause Lykkelig - und zwar in Form von frischem Käsekuchen mit fruchtiger Roter Grütze. Das Programm erfolgt nach folgender Reihenfolge: In der Küche ein großes Stück Kuchen abschneiden, im Wohnzimmer die Heizung auf höchste Stufe drehen, aufs Sofa hechten, in die Kuscheldecke einmummeln... so schwupps verwandeln sich plötzliche Wintereinbrüche in Hamburg ganz easypeasy in das welttollste Kuchenglück...   


Hier kommt das Rezept für pures Sommergefühl: 

Zutaten: 130g Vollkorn-Butterkekse, 80g Butter, 150g Zucker, 4 Eier, Mark einer Vanilleschote, 500g Magerquark, 400g Frischkäse Doppelrahmstufe, 1 Packung Puddingpulver Vanille, 300g Rote Grütze (entweder fertig oder schnell selber hergestellt, guck mal hier). 

Zubereitung: 1) Butterkekse in einen Gefrierbeutel geben und mit dem Nudelholz zerkleinern. Butter in einem Topf schmelzen. Springform (Durchmesser 24cm) ausbuttern. Kekse und Butter vermengen, in die Springform geben und flach drücken. In den Kühlschrank stellen. Ofen auf 150 Grad vorheizen. 
2) Eier, Zucker, Vanillemark dickcremig aufschlagen. Quark, Frischkäse und Puddingpulver vermengen und unter die Ei-Zuckermasse geben. 
3) Springform mit Keksboden für 10 Minuten in den Ofen geben. Kurz abkühlen lassen. 
4) Quarkmasse und Rote Grütze Klecks für Klecks in die Form geben. Dann mit einem Holzstil Schlieren in den Kuchen ziehen. Im vorgeheizten Backofen ca. 75 Minuten backen. Danach gut abkühlen lassen. 


Merkt Euch also meine persönliche Glücksformel: Sofa + Beeriger Käsekuchen = Weltbestes Sommergefühl. Mit den Zutaten habe ich mich jetzt sicherheitshalber erstmal eingedeckt. Wer weiß ob ich hier noch weiter eingeschneit werde... 

Immer her mit dem schönen Leben! 
Rike
Geschirrtuch: HAY, Zalando Home

Kommentare:

  1. Liebe Rike,
    das sieht man wieder super lecker aus! Jedoch habe ich erst am Freitag 5 Kuchen für ein Geburtstagskaffeeklatsch am gestrigen Tag gebacken. Somit werde ich das Rezept ein anderes Mal ausprobieren, wenn der restliche Kuchen ganz aufgefuttert ist!
    Liebe Sonntagsgrüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  2. Wie lecker sieht das denn aus? Ich denk der kommt auf die "DasbackichanOstern"-Liste, da freut sich sicher auf die Oma....
    Alles Liebe,
    Nova

    AntwortenLöschen
  3. Käsekuchen und rote Grütze sind ja für sich schon superlecker - die Kombination ist bestimmt weltklasse! Wünsche Dir auch einen schönen Sonntag und uns allen, dass der Frühling nicht mehr allzulange auf sich warten lässt...

    AntwortenLöschen
  4. Oh ja, mir ist auch nach Sommer und nicht mehr nach dieser Kälte, dem Regen und dem Matsch.Die Bilder von Deinem tollen Kuchen helfen! Er sieht sehr lecker aus!

    AntwortenLöschen
  5. Genau das, was ich brauche! Schnee liegt hier zwar noch nicht, aber das Wetter arbeitet dran... Und für den Fall werde ich morgen wohl einkaufen gehen und deinen Kuchen backen :)
    Liebe Grüße
    Ida

    AntwortenLöschen
  6. Oh mein Gott! Der Kuchen sieht zum Reinhüpfen aus. Bestes Programm also für so ein Schietwedder! Ich gehe mich auch einkuscheln, leider ohne Kuchen.

    Liebe Grüße
    Christine

    AntwortenLöschen
  7. Hmmmmmmmmmmmmmmm!
    Ich bin momentan ein wenig auf dem Käsekuchentrip und habe ihn mit Datteln, mit Streuseln, mit roter Marmelade oder pur gebacken, aber Rote Grütze hatten wir noch nicht! :-)
    Schön finde ich auch die Marmorierung, der muss wohl auf die to-bake-Liste! :-)
    Liebe Grüße
    Christina

    AntwortenLöschen
  8. Hey liebe Rike,
    der Kuchen sieht wirklich wahnsinnig lecker aus! Besonders schick find ich das tolle Muster, das du mit der roten Grütze gezauber hast - fast zu schön zum Essen ;-)
    Das Rezept wird auf jeden Fall notiert, das ganz hört sich nämlich noch dazu super einfach an. Vielen Dank dafür!
    Liebe Grüße
    Paloma

    AntwortenLöschen
  9. Njam Njam.. ein geniales Rezept !
    Hab ich mir sofort notiert und werde es diese Woche ausprobieren !
    Danke für`s Teilen !
    Liebe Grüße, Melanie

    AntwortenLöschen
  10. Uh wie toll! Der sieht ja super aus :)
    Ich habe auch gerade ein Rezept für Käsekuchen gepostet, allerdings vegan ;) Deine tolle Variante mit roter Grütze vegan auszuprobieren wäre mal ein Experiment wert :D

    Liebe Grüße ♥

    AntwortenLöschen
  11. Sieht super aus! Aber bei roter Grütze bin ich immer etwas skeptisch. Das kennen wir hier in der Schweiz nicht so. Und es kommt mir immer komisch vor, das was ich als Salat esse, plötzlich zum Dessert zu essen. :-)


    Herzliche Grüsse
    Manuela

    AntwortenLöschen
  12. ich kenne rote Grütze nicht (wird hier in der CH nicht gegessen) aber es sieht alles sooo fein aus :)

    lg Valeria

    AntwortenLöschen
  13. Dieser Kuchen sieht wirklich unglaublich lecker aus... Nachdem ich Käsekuchen liebe, wird dein Rezept sicher bald ausprobiert!
    Vor allem weil es bei mir gerade wieder zu schneien begonnen hat... :/

    Liebe Grüße, Nina

    AntwortenLöschen
  14. Also jetzt hast du es geschafft! Ich habe nun ein urplötzliches Verlangen nach diesem Kuchen - Liebe auf den ersten Blick ;-) Den werde ich auf jeden Fall nachbacken. Als Schwangere sollte man eben nicht so leckere Blogrezepte angucken!
    Lieber Gruß
    Madameflavoursome

    AntwortenLöschen
  15. Hallo Rike,

    ich bin eine stille Leserin und wollte Dir auf diesem Weg für das tolle Rezept danken. Ich habe den Kuchen gestern gebacken und was soll ich sagen, es war easypeasy :) und megasupersaulecker!!! Meine Schwester war ganz begeistert von meinen Backkünsten (wo ich sonst doch so ein Backdummie bin *g*)!

    LG
    Cleo

    AntwortenLöschen
  16. Meine Lieblinge Käsekuchen und Rote Grütze vereint... Danke für dieses unglaublich großartige Rezept! Sehr, sehr, sehr lecker.

    AntwortenLöschen
  17. Hallo Rike,

    bis jetzt war ich nur stille Leserin, aber jetzt muss ich mich doch mal zu Wort melden:
    Dein Blog ist der Hammer, es passt einfach ALLES, das Design, die Rezepte, die Texte, Fotos,...
    Ich hab schon so einiges nachgekocht. bzw. gebacken und es hat immer toll geklappt. Zu diesem Rezept hab ich jetzt aber mal ne Frage: ich habe leider nur eine 26er-Springform, kennst Du eine Formel, mit der man die Zutatenmengen umrechnen kann? Oder wie würdest Du die Mengen anpassen?
    Vielen Dank,
    mach weiter so,
    Liebe Grüße,
    Deine Namensvetterin Rike

    AntwortenLöschen
  18. Ich noch mal...

    Meinst Du, ich könnte dieses Rezept http://meinlykkelig.blogspot.de/2012/02/say-cheese-cake.html mit der roten Grütze kombinieren? Die Sache mit der weißen Schokolade macht mich nämlich ziemlich an...!

    Dankeschön und liebe Grüße,

    Rike

    AntwortenLöschen
  19. Hei Rike,

    danke für das tolle Rezept. Superlecker! Ich bin heute die Heldin meiner Kollegen damit. :)

    Liebe Grüße,
    Nina

    AntwortenLöschen
  20. mein lieblingskäsekuchenrezept! nachgebacken und alle esser begeistert, auch mit blaubeergrütze sehr gut. njam! :)

    AntwortenLöschen
  21. es ist zwar schon ein paar wochen her, dass ich den kuchen gebacken hab, aber das hält mich definitiv nicht davon ab das durchweg positive feedback zu geben!
    ich habe denk kuchen als nachtisch eines 3 gänge menüs gebacken und ich lasse den erfolg für sich sprechen:
    obwohl es vorspeise, hauptgang und das mit nachschlag gab, ist der gesamte kuchen noch am gleichen abend aufgegessen worden! (wir waren zu 6. ...) und es waren wahre käsekuchenkritiker dabei. aber es hat alles gestimmt, vom boden bis zur menge der vanille.
    dein rezept ist einfach der knaller und ich danke dir fürs teilen. das ist sicherlich nicht das letzte mal dass ich den gebacken hab, er hat es neben dem käsekuchen meiner mutti (der früher immer mein geburtstagskuchen von ihr für mich war ;) ) in die rige meiner lieblingskuchen geschafft ;)
    ganz liebe grüße und ich lese deinen blog sehr sehr gerne,
    thechen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hej Thechen, das freut mich wie Bolle! Ich komme dann demnächst mal zum Käsekuchen-Klatsch vorbei :)

      Löschen
  22. Hej Rieke, der Kuchen sieht echt sowas von frühlingssommerfrisch und lecker aus, yummi :-) Hach, ich klinke mich ein in den "IchwillendlichSommer-Club", einfach weiterhin fleißig solche Kuchen backen und dann wird das schon mit dem Sommer;-) LG Stefanie

    AntwortenLöschen
  23. Hey Rike,

    ich hab heut deinen Kuchen ausprobiert, aber irgendwie ist er nichts geworden. Die Frischkäse-Quark-Masse ist nicht richtig fest geworden... Ich hab nur einen Backofen ohne Umluft. Liegt es daran, oder was könnte ich falsch gemacht haben?

    Liebe Grüße
    Hannah

    AntwortenLöschen