Sonntag, 1. April 2012

Das Glück darf auch klein sein - Phänomenale Gugelhupfe zum einfach wegnaschen!

Mich hat's schon wieder erwischt: Ich bin schrecklich verliebt. Richtig mit Liebe auf den ersten Blick und so. In wen? Na, in diese entzückenden Küchlein. Darf ich vorstellen: Petit Gugelhupf. Oder auch: Pures Glück in kleinen Portionen. Kriegt ihr auch weiche Knie? Hihi...
Was war ich begeistert, als ich diese großartigen Backförmchen entdeckt habe. Das beiliegende Rezeptbuch liest sich großartig: Von Gugel Johannisbeere-Vanille, Gugel Brombeere-Frischkäse, Gugel Schokolade Feige bis hin zu Gugel Eierlikör-Mandel. 
Also hab ich mir meinen selbstgebrauten Eierlikör geschnappt und in der Küche karamellisierte Mandeln, Marzipan und Eierlikör zu herrlich saftigen und verführerisch duftenden Kuchenpralinen zusammengemischt. Easy-peasy... wie immer: 
Zutaten für 18 Gugel:
20g Butter und Mehl für die Formen, 1/2 unbehandelte Zitrone, 75g geriebene Mandeln, etwas Butter und Puderzucker zum Karamellisieren, 100g Butter, 60g Marzipanrohmasse, 50g Puderzucker, 3 Eier (M), 45g Mehl, 100ml Eierlikör.
Zubereitung:
1) Gugelhupfform einfetten und mit Mehl bestäuben. Ofen auf 210 Grad vorheizen.
2) Zitronenschale abreiben. 25g Mandeln in einer Pfanne mit etwas Butter und Puderzucker  bei niedriger Temperatur goldbraun karamellisieren und abkühlen lassen.
3) Butter und Marzipan langsam erhitzen und mit gesiebtem Puderzucker glatt rühren. Eier, 50g geriebene Mandeln, Zitronenabrieb und gesiebtes Mehl vermengen und zur Marzipanmasse geben.
4) Eierlikör zu Teig geben und rühren, bis die Masse schön glatt ist. Die karamellisierten Mandeln unter den Teig geben.
5) Teig mit einem Spritzbeutel in die Förmchen füllen und im Backofen im unteren Dirttel ca. 11 Minuten backen. Anschließend aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen. 
Die kleinen Glücklichmacher passen fantastisch zu Ostern. Und eingepackt in kleine Tütchen sind sie das perfekte Mitbringsel - dazu ein kleines Fläschchen Eierlikör und Ostern ist gewuppt! 
Was versüßt Euch den heutigen Sonntag? 
Immer her mit dem süßen Leben!
Eure Rike

Kommentare:

  1. Hihihi... Ich sag nur: Zwei Dumme, ein Gedanke ;)
    Nur dass deine sehr viel hübscher geworden sind, als meine! Tolli! Ich ess gleich meinen letzten... Haps und weg! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Womit ich nicht behaupten will, du seist dumm. Aber so ist nie Redensart nunmal :D

      Löschen
    2. hihi... liebe Mia, das hätte ich auch nieeeee so verstanden :) Sweet Sunday, liebe Gugelbäckerin in Crime.

      Löschen
  2. die fotos sind umwerfend & bei dem rezept läuft mir das wasser im mund zusammen, auch wenn ich den eierlikör wahrscheinlich gegen einen anderen likör tauschen würde.
    bei mir gibts griesskuchen mit erdbeersosse, auch sehr zu empfehlen!
    lazy sunday.
    lieben gruss,
    nike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Klappt auch bestimmt ganz toll mit Baileys.... happy Sunday, liebe Nike

      Löschen
  3. Toll toll toll, danke für das Rezept!! Ich habe mir nämlich auch vor kurzem diese süßen kleinen Gugelhupfformen gekauft - da kommt mir dein Rezept wie gerufen :-)

    Liebste Sonntagsgrüße,
    Katja

    AntwortenLöschen
  4. Hab gerade bei Amazon gelesen, dass sich in das Buch so einige Fehler eingeschlichen haben. Hast du denn noch das alte Buch bekommen oder schon die Neuauflage, in der die Angaben korrigiert worden sind?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Auflage ist von 2011... aber Fehler sind mir noch keine aufgefallen... ist nicht das erste Rezept, das ich nachgebacken hab. Liebe Grüße!

      Löschen
    2. Super, danke für die Antwort! Ich überlege nämlich auch gerade, mir dieses Set zu kaufen und war von den Rezensionen etwas irritiert. Irgendwo, ich weiß gar nicht mehr wo, habe ich nämlich schon so einen Minigugl gegessen und fand ihn super. Und dann schwärmst du jetzt auch davon und morgen bin ich wahrscheinlich um 15 Euro ärmer ;-)
      LG und einen schönen Sonntag noch!

      Löschen
    3. Ich habe das Buch auch und von diesem Rezept hier sind auch immer alle ganz begeistert! Hab aber nach diesem Kommentar mal ein bisschen recherchiert und man kann tatsächlich eine E-Mail an mehl@dergugl.de schreiben und dann bekommt man ein pdf mit den überarbeiteten Rezepten! Betroffen sind allerdings nur 4 Rezepte: Honig-Mandel, Möhre-Nuss, Apfel-Zitrone und Brombeer-Frischkäse

      Lena

      Löschen
  5. Oh, die kleinen süßen Gugl! Und deine Bilder - klasse! :-) lg vom anderen Sofa, Susanne

    AntwortenLöschen
  6. Deine Bilder werden immer besser. Wirklich total schön!

    AntwortenLöschen
  7. Ohhh nein wie niedlich sind die denn :-) Die MUSS ich unbedingt zu Ostern machen...meine Familie flippt aus...Lieben Gruß Heike

    AntwortenLöschen
  8. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  9. liebe rike

    vor ein paar wochen habe ich auch so eine form geschenk bekommen und bei dem anblick deiner wirklich wunderbaren bilder bekomme ich so lust sie auszuprobieren :) hmmm.

    liebst, anne

    AntwortenLöschen
  10. da weiß man gar nicht, welches bild man pinnen soll ... alles traumhaft schön!! DIE post hätte ich gerne schon mal aus deiner küche :)

    AntwortenLöschen
  11. Schöne kann man Gugelhupfe nicht in Szene setzen!

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Rike, ich mag diese Förmchen auch sehr und die "Hapsengröße" (Haps - und wech ;-) ist ja auch so wunderbar fingerfoodig! Toll gemacht und so schön präsentiert. Herzlich, Anja

    AntwortenLöschen
  13. Wow, je mehr ich diese kleinen Gugls überall sehe umso lieber mag ich sie auch haben. Außerdem habe ich nun urplötzlich Lust auf Eierlikör. Ich glaube das liegt an deinem Rezept für den selbstgerechten :-)

    AntwortenLöschen
  14. Mmhhh, die sehen ja richtig fluffig aus! Und mit einem Haps weg :-)
    Ich habe heute Mini-Tartelettes mit Beeren und Vanillepudding gemacht.
    LG
    Martina

    AntwortenLöschen
  15. Mmmh sehn die lecker aus! Ich mag diese kleinen süssen Gugelhupfe auch so sehr!:-)
    Liebe grüsse
    Olivia

    AntwortenLöschen
  16. Ooo die sehen ja süß aus die Mini-Gugelhupfe!!! Deine Fotos gefallen mir auch super gut!! Deine Anordnung ist so toll und die Unschärfe...wow!!
    Werde mir das Rezept gleich mal abspeichern, da meine Eltern und Bruder totale Eierlikör-Fans sind. Ich mag es leider gar nicht, aber die drei sind davon total begeistert.
    Eine schöne Woche dir!!
    Liebe Grüße
    Stephanie

    AntwortenLöschen
  17. Kleene subbaknutscher sind das ;) ferrero kuesschen? Out! Rikes minigugls? In!!!

    Xo, jeanny

    AntwortenLöschen
  18. Hmmm, die sehen sehr lecker und total niedlich aus! Ich glaube, dieses Back-Set muss ich mir auch einmal genauer ansehen... :-)
    Lieber Gruß,
    Carmen

    AntwortenLöschen
  19. Hhhmmmm das sieht großartig aus, liebe Rike!
    Wenn die nur halb so gut schmecken... Mmmhhh...
    Ich habe neben unzähligen Cupcakes (Kinderschoki-Cupcakes: der Hammer, sag ich Dir!)gestern deinen Sonntags-Süß-Geburtstagskuchen in 3 Varianten gebacken! Knaller und sooo schön einfach das Rezept... Danke nochmal!

    Allerbeste Grüße und happy Monday
    Jules

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Echt? Wie toll ist das denn?! Ich freu mich voll! Happy Week, liebe Jules.

      Löschen
  20. Yammiiii...sehen toll aus...hmmmm...und sooo schööön fotografiert...liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  21. Ich bin nun schon ganz lange eine stille Leserin deines Blogs und finde deine Fotos und Ideen wunderbar!:-)
    Dein Blog ist ganz oft eine Inspiration, wenn die Tage grau sind.
    Aus diesem Grund habe ich dir heute auf meinen kleinen, bescheidenen Blog einen Blogaward verliehen! ;-)
    Ich hoffe, dass du mitmachst und sende dir ein paar liebe Grüße!

    http://craftvoll.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  22. welche förmchen hast du genommen? oder sind alle gleich gut?

    AntwortenLöschen
  23. Toll! Vermutlich könnte ich mich gar nicht bremsen bei den kleinen süßen Dingern!

    Liebe Grüße
    Anne

    AntwortenLöschen
  24. oh wie klein die sind , richtig süße idee (:!

    AntwortenLöschen
  25. Ich habe mich auch gleich in die Form verliebt, als ich sie gesehen habe (und mir gleich eine 2. gekauft, damit ich 30 Gugl gleichzeitig backen kann...)! :-) Sehr hübsch sehen deine Gugl aus!

    AntwortenLöschen
  26. Oh, wie süß und hübsch die kleinen Gugl aber sind!
    Alles Liebe.

    AntwortenLöschen
  27. das erinnert mich daran, dass ich mir schon ewig so ne gugel-klitzeklein besorgen wollte. die gugels halten sich nämlich wunderbar in einer keksdose. für den langwierigen appetit :-) danke für's tolle repezt.

    AntwortenLöschen
  28. Ich habe dein Rezept gerade ausprobiert und zwar nicht in einer kleinen Gugelhupfform sondern in einer Silikonform von T*u*p*p*e*r. Die haben auch mal eine kleine gehabt für Madleines(ich hoffe richtig geschrieben). Die war in meinem Schrank total vergessen. Aber sie wird eine neue Ära haben. Sie waren fantstisch.....

    Liebe Grüße
    Danijela

    AntwortenLöschen
  29. Hallo,

    welche Form verwendest du hier?

    Diese hier?
    http://www.amazon.de/Feine-Kuchenpralinen-Set-Backideen-Gugelhupfe-Silikonform/dp/3517087459/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1347010380&sr=8-1

    Die hab ich mir gestern gekauft ;o)

    AntwortenLöschen