Mittwoch, 2. Juli 2014

Mein Food-Guide für Kapstadt! Mit dem fantastischen Neighbourgoods Market, feinen Cafés, Kracher-Restaurants und den besten Smoothies der Stadt.


Es dauerte keine drei Minuten. Und zack! War Kapstadt meine neue große Liebe. Ich weiß, ich verliebe mich schnell. Aber Kapstadt ist was ganz besonderes. Eine Woche lang bin ich quer durch die Stadt gelaufen. Immerzu staunend. Nie ohne ein Avocado-Sandwich in der rechten Hand und einen Green-Smoothie in der linken. Den Blick dabei auf all die inspirierenden Food-Läden gebannt, die Kapstadt zu bieten hat. Und stets mit einer großen Vorfreude darauf, die ganzen tollen Orte mit Euch teilen zu können. 
 
Jeden Samstag findet der Neighbourgoods Market in der Old Biscuit Mill statt. Ein Markt wie aus dem schönsten Foodie-Bilderbuch. Stellt Euch vor: Eine alte Industriehalle mit Wellblechdach und Steinboden. Darin Stände so weit das Auge reicht, die alle frisch zubereitete Speisen anbieten: Süße Tartes, die weltbesten Sandwiches, Pulled Pork Burger, Pizza, frische Eistees, Smoothies.... Alles Bio und Lokal. Dazu: Jede Menge junges Publikum, Live Musik und eine pulsierende Atmosphäre. Nach vier Stunden futtern, gucken, futtern und gucken war ich pappsatt und ziemlich glücklich. Ich kann Euch einen Besuch nur empfehlen. Tipp: Direkt um 9h da sein. 

Neighbourgoods Market / Old Biscuit Mill
373 Albert Road, Woodstock
Immer Samstag von 9-14h


Direkt beim Neigbourgoods Market um die Ecke hab, ebenfalls in der Old Biscuit Mill, ich den coolsten und köstlichsten Coffee Shop entdeckt: Das Espresso Lab. In Kapstadt wimmelt es nur so von jungen, hippen Coffeeshops, die ihren Kaffee voller Liebe selber rösten und diesen mit viel Liebe zum Design servieren. Im Espresso Lab arbeiten fast nur Männer, die allesamt weiße Hemden und schwarze Schürze tragen - und unglaublich guten Kaffee machen. Unbedingt staunen und probieren!


Espresso Lab Microroasters / Old Biscuit Mill
373 Albert Road, Woodstock
Mo-Fr 8-16h / Sa 8-14h


Über den Dächern der Old Biscuit Mill ist der PotLuck Club, ein phänomenales Restaurant mit Blick über die halbe Stadt. Das Restaurant gehört Luke Dale Roberts, einem bekannten Koch in Südafrika. Ihm gehört auch The Test Kitchen, das im April 2013 zu den Top 50 Restaurants weltweit gekürt wurde und seitdem Monate im Voraus ausgebucht ist. Der PotLuck Club ist also sein kleiner Ableger und ein echter Geheimtipp, denn hier bekommt man auch noch "spontaner" einen Platz (eine Woche vorher reservieren ist trotzdem ein Muss) und kann die unglaublich gute und kreative Küche zu ebenfalls unglaublich guten Preisen genießen. Serviert werden kleinere Speisen, die in der Mitte des Tischs Platz finden und von allen probiert werden. Schaut mal hier


PotLuck Club / Silo Top Floor Old Biscuit Mill
373 Albert Road, Woodstock


Ebenfalls auf der Albert Road liegt das fantastische Woodstock-Exchange, eine alte Lagerhalle, in der es jetzt viele tolle Shops und Cafés gibt. Zum Beispiel das Superette, ein großes, helles, wuseliges Deli, in dem Kaffee getrunken und Sandwiches und Salate gegessen werden. Hier kann man wunderbar ein Stündchen zwischen Shopping und Sightseeing verbringen, die Südafrikaner beobachten und die tolle Einrichtung bestaunen. 


Superette / Woodstock-Exchange
6 Albert Road, Woodstock
Mo-Fr 8-15h / Sa 8-14h 


Ziemlich hübsch und ziemlich lecker ist es im Dear me, einem Deli, das den ganzen Tag geöffnet hat. Es liegt schön zentral, also mein Tip: Hier ausgiebig frühstücken und danach ab auf die Long Street und die Kloof Street zum Shopping. Hier gibt es viele kleine Lädchen zu entdecken! 


165 Longmarket Street / City Centre
Mo-Fr 7-15h / Dinner immer Donnerstags


Die weltbesten Smoothies der Stadt gibt es im Orchard on Long, einem ziemlich hippen Saft-Laden. Die unterschiedlichen Smoothies und Säfte werden natürlich frisch gepresst! Ich mache es kurz: unbedingt hin da!
211 Long Street / City Centre
Mo-Fr 9-17h / Sa 9-15h



Ihr liebt Hummus und die köstliche orientalische Küche? Dann unbedingt das Sababa Kitchen + Deli besuchen! Hier gibt es herrlich frische Salate, Currys, Suppen und Dips. Das Sababa hat auch immer einen Stand auf dem Neighbourgoods-Market. Wenn ihr davor steht - mindestens den Humus probieren! 


231 Bree Street / City Centre
Mo-Fr 7-16h / Falafel Abend Do 18-21h 


Etwas feiner, aber trotzdem herrlich unkompliziert ist den Hemelhuijs. Ich war hier zum lunchen und war beeindruckt von der tollen Auswahl an Speisen und dem wunderschönen Porzellan, auf dem die Speisen serviert werden. Das tolle ist: Man kann Teller, Tassen und Schalen kaufen
71 Waterkant Street / City Centre
Mo-Fr 9-14h / Sa 9-13h



Etwa eine Dreiviertelstunde entfernt von Kapstadt, in den wundervollen Winelands, ist das La Petit Ferme. Das Weingut liegt oberhalb von Franschhoek und bietet jeden Tag einen traumhaften Lunch mit Blick auf die Weinberge an. Dafür wird draußen auf der Terrasse (bei schlechtem Wetter drinnen auf der Veranda) eingedeckt und frisch zubereitete Speisen serviert. Unbedingt 3-4 Wochen vorher reservieren! Das familiengeführte Weingut bietet außerdem jeden Tag um 11h eine Weinkellerführung an - und die wird jeden Tag vom Weingutbesitzer persönlich durchgeführt. Es ist so spannend und schön ihm dabei zuzuhören, wie er mit so viel Liebe über den Weinanbau spricht. 


 Franschhoek Pass Road, Franschhoek
Mo-So 12-15h


Ich schlendere jetzt in Gedanken nochmal über den Neighbourgoods-Market... und wünsch allen unter Euch, die in Reiseplanungen für Südafrika stecken, ganz viel Freude beim Entdecken und Verlieben! Und wer noch Tipps für andere tolle Restaurants, Cafés, Delis in Kapstadt hat - gerne drunter posten! 

Immer her mit dem schönen Leben!
Rike

Kommentare:

  1. Nachdem ich mich jetzt durch diese ganzen tollen Bilder samt der herrlichen Speisen und Getränke gescrollt habe, überlege ich nun sehr ernsthaft, ob wir statt dem Urlaubsort, für den wir uns letzte Woche entschieden haben, lieber Kapstadt hätten buchen sollen :)

    Liebe Grüße, Rena

    www.dressedwithsoul.com

    AntwortenLöschen
  2. Oh Rike...
    Ich bin soo neidisch und will soooooo unbedingt wieder hin. Die tollen Orte gab es vor 8 Jahren leider noch nicht. Und seit dem habe ich es leider nicht wieder hingeschafft. Wenn ich das so sehe, dass muss ich glaub ich nochmal kräftig sparen und dann unbedingt wieder hin!!!
    In Gedanken mit dir Durch den Neighbourgoods-Market schlendernd :-)
    Liebe Grüße
    Linda

    AntwortenLöschen
  3. Jetzt hab ich akute und allergrößte Südafrika-Sehnsucht, liebe Rike.
    Wenn´s ein Paradies für Foodies gibt, dann ist das für mich ja Franschhoek. Die Weine. Das Essen. Die Menschen. Die Landschaft. Hach.
    Viele Grüße
    Conny

    AntwortenLöschen
  4. Woah, was für eine eindrückliche Bilderflut! Einmal nach Kapstadt bitte, one-way versteht sich!
    Seitdem ich einmal in einer Zeitschrift einen kulinarischen Beitrag über Kapstadt gelesen habe, möchte ich eines schönen Tages auch dort hin.
    Danke für die vielen tollen Fotos und Eindrück, ich geh dann jetzt mal in meine Ecke ein bisschen träumen...

    Lieben Gruß
    Christine

    AntwortenLöschen
  5. Man da packt mich ja sofort das Reisefieber ;) Und Hunger bekomme ich auch :D
    Liebe Grüsse, rebecca
    icing-sugar.net

    AntwortenLöschen
  6. Ach da bekomme ich direkt wieder Lust nach Kapdtadt zu gehen.. und wie wahr...Der Saftladen auf der Long Street ist einmalig und ich möchte so einen so gerne in meiner Stadt haben. Die Smoothies dort waren so köstlich das ich mir jeden Morgen einen als Frühstück gegönnt habe!
    Liebe Grüsse,
    Krisi

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Rike!
    Dein Post ist der wahnsinn... nun muss ich ersmal etwas essen :-)
    Danke für deine zahlreichen kulinarischen Einrücke.

    ganz viele liebe grüße, anna

    AntwortenLöschen
  8. Ich will dahin! Sofort! Das sieht ja alles so dermaßen lecker aus, unglaublich!
    Ich werde jetzt erst mal kochen, oder vielleicht doch vorher noch schnell ein smoothie mixen?
    LG, Mecki

    AntwortenLöschen
  9. Punktlandung - in zwei Tagen flilege ich nach Südafrika und dein Post kam gerade zur rechten Zeit. Vielen Dank für die Inspiration! LG, Joana

    AntwortenLöschen
  10. wunderschöne, inspirierende Bilder die einem auch noch das Wasser im Munde zusammen laufen lassen :-) Jetzt hast du es geschafft ^^

    AntwortenLöschen
  11. Wunderschön!! Ich muss sofort wieder hin, wenn ich das lese... Wir waren im Oktober auf Hochzeitsreise in Südafrika und nur ein paar Tage in Kapstadt. An der Old Biscuit Mill waren wir auch, aber all die anderen Tipps muss ich unbedingt ausprobieren! Großes Fernweh... Unser Highlight: Freunde hatten uns zur Hochzeit ein Essen im Restaurant La Colombe auf dem Weingut Constantia Uitsig geschenkt. Der absolute Hammer!

    AntwortenLöschen
  12. Sehr gute Bildern:-)

    Das ist Wunderschön!

    Sonja
    http://mariahoffbeck.blogspot.dk/2014/06/sommertrte-nem-hurtig-og-sund.html

    AntwortenLöschen
  13. Wunderschöne Fotos, tolle Entdeckungen! Jetzt hab ich Fernweh pur und so Sehnsucht nach Südafrika! Zwei Mal dort gewesen sein reicht bei weitem nicht, ich muss auf jeden Fall noch mal hin! Vielen Dank für die visuellen Mitbringsel von dort! ♥

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Rike,
    Wunderschöne Reise Impressionen von Kapstadt...
    Da lässt es sich leben :-)
    Herzliche Urlaubsgrüsse aus der Bretagne,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  15. Vielen Dank für die tollen und ausführlichen Tipps - das wird nächste Woche gleich (fast) alles ausprobiert! Leider bin ich nicht an einem Samstag in Kapstadt :( - aber essen muss ich an den 6 anderen Tagen schließlich auch!
    Liebe Grüße aus HansennsGasse
    Alexandra

    AntwortenLöschen
  16. Ach, das war jetzt eine kleine Zeitreise, denn im März war ich das erste Mal in Kapstadt und es war eigentlich Liebe auf den 2. Blick, dafür umso heftiger. Obwohl ich geschäftlich unterwegs war, habe ich viel gesehen und die vielen tollen Restaurants, Coffesshops und Lokale haben mich total begeistert: 3 Wochen IMMER super gegessen (und zwar vegan, OHNE Probleme!) Von dem Smoothieladen "Orchard on Long" war ich auch hin und weg... ach, ich freue mich auch auf die nächste Reise dorthin... und wer noch mehr Kapstadteindrücke (von einem Katalogshooting) sehen möchte, hier geht's lang ...
    http://billas-welt.blogspot.de/2014/03/reisepost-kapstadt-1-angekommen.html
    Es grüßt die Billa aus ihrer Welt

    AntwortenLöschen
  17. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  18. Hallo Rike,
    ich habe vor kurzen deinen Blog entdeckt und bin begeistert. Nicht nur deine Rezepte sind sehr "süß" du hast auch tolle Fotos und gibst uns einen wunderschönen Einblick von Kapstadt. Ich werde mir diesen Markt alle fälle selber mal ansehen. Vielen Dank für so einen tollen Tipp. Mach mit deinem Blog weiter so, ich freue mich über neue Einträge.

    Ganz liebe Grüße Eli

    AntwortenLöschen
  19. Südlichste Ecke und nicht grad ums´s Eck - umso näher deine tollen Eindrück, frisch, modern, hipp. die Microroasters haben es mir besaonders angetan... Lieben Gruß zu dir _ Iris

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Rike,

    hast Du einen Tip, wo man in Kapstadt gut unterkommen kann? ich war das letzte Mal von Deinen Kopenhagen Tips so begeistert :-)

    Liebe Grüße
    Anna

    AntwortenLöschen
  21. Ich 💜 deine Seite!!!!!! So, schön!!! Verbringen im Dezember unsere Flitterwochen in Namibia und Südafrika. Habe nach ner Foodtour in Kapstadt gesucht... Nun hab ich eine. Danke!!!!! Solltest du vielleicht mal überlegen anzubieten. Wir sind gerne Versuchskaninchen. Habe auch bei euch für SPA und lunch angefragt. Wir freuen uns. Happy💕!!! Love and food makes the World go round! Jasmin

    AntwortenLöschen
  22. Cooler Blog und cooler Beitrag :)

    Liebe Grüße aus dem Hotel Seiser Alm

    AntwortenLöschen