Mittwoch, 28. Mai 2014

Das schönste Hotel der Welt: Die Farm Babylonstoren in Südafrika.


Inmitten der grünen Winelands vor den Toren Kapstadts liegt das Hotel Babylonstoren. Hier war ich für drei Tage während meines Südafrika-Urlaubes im März. Und ich kann es nicht anders sagen: Ich habe mich schockverliebt! Nicht nur in mein Müsli, das mir zum Frühstück serviert wurde, nein, einfach in alles. Die Jahrhunderte alte Farm haben vor einigen Jahren die ehemalige, südafrikanische "ELLE Dekoration"-Chefredakteurin und ihr Mann gekauft – und mit unendlich viel Gespür für Natur und kleine Details in ein atemberaubend schönen Ort verwandelt. Das fängt bei den Cottages an... und hört beim 200 Hektar großen Garten auf, in dem alles angebaut wird, wovon man nur träumen kann. Ich hab extra ganz viele Fotos gemacht und nehme Euch jetzt mit auf eine kleine virtuelle Reise nach Babylonstoren... 

  

Die Gästezimmer in Babylonstoren befinden sich in zwölf alten, kapholländischen Cottages. Sie sind hell und modern eingerichtet - und lösen ein starkes "Ich-pack-hier-jetzt-alles-ein" oder auch "egal-ich-bleib-einfach-hier-wohnen"-Gefühl aus. Ob das große, weiße Bett, das Sofa vor dem Kamin, der Puff aus Bast, die freistehende, cremefarbene Badewanne, die meterhohen Decken... trotz der Perfektion verströmte das Zimmer eine wunderbare Gemütlichkeit. Jeden Abend gegen sechs Uhr klopfte jemand vom Hotel an die Tür - und reichte zwei Gläser Wein und ein kleinen Gruß aus der Küche (Erdbeere mit Lachs und Frischkäse umwickelt, hmm!) hinein. Und wenn wir abends aus dem Restaurant zurück gekommen sind, knisterte das Feuer im Kamin. 



Die Cottages stehen Mitten auf dem 200 Hektar großen Farmgelände. Dieses ist in 15 Gartenareale unterteilt, in denen heute noch Wein, Obst und Gemüse angebaut werden.  Jeder, der die Farm besucht, ist eingeladen, durch die Gärten zu spazieren, sich ein schattiges Plätzen zu suchen von den 300 unterschiedlichen Pflanzensorten zu kosten und die wunderbare Atmosphäre zu genießen. Jeden Morgen um 10 Uhr gibt es für Hotelgäste und Besucher eine Führung durch den Garten, in der sich jeder von der Begeisterung und Liebe zum Gärtnern anstecken lassen kann. Die Gärten sind mit unglaublich viel Detailliebe angelegt. Besonders beeindruckt hat mich der Weg durch den Garten, in dem Steinfrüchte (wie Pfirsiche und Pflaumen) wachsen: Hier läuft man über viele getrocknete Kerne. 


Das Obst und Gemüse, das auf der Farm angebaut wird, landet zum Frühstück, Lunch und Abendessen erntefrisch auf den Tellern der eigenen Restaurants, zum Beispiel "Babel" (s. erstes Foto). Hier werden zur Mittagszeit frische Salate, Sandwiches und kleine Desserts serviert - und abends bei Kerzenschein diniert. Noch mehr köstliches Essen gibt es tagsüber im "Greenhouse", einem alten Gewächshaus. Selbst gemachte Limonaden, Gartensalate aus dem Weckglas und Sandwiches, die in wunderschönes Papier gewickelt sind, stehen hier auf der hübschen Speisekarte. Alle Speisen werden mit viele Liebe zum Detail zubereitet und angerichtet: Blüten schmücken Salate, frische Gewürze den Eistee, alte Obstkisten dienen als Serviertablett. Übrigens: Das Brot wird jeden Tag in der hauseigenen Bäckerei frisch gebacken.  



Ich war noch nie zuvor in so einem wunderschönen, gemütlichen und inspirierenden Hotel. Wer von Euch nach Südafrika fliegt, dem lege ich Babylonstoren ganz feste ans Herz - ob über Nacht oder nur für einen kleinen Tagesausflug. Und wenn ihr da gewesen seid, dann sagt mir unbedingt Bescheid! Dann können wir zusammen ein bisschen weiter schwärmen.

Immer her mit dem schönen Leben!
Rike 

Kommentare:

  1. Liebe Rike,
    dieser Post kommt wie gerufen, denn momentan stapeln sich hier die Reiseführer für die Rundreise im Februar 2015…Würde mich natürlich riesig über weitere Tipps freuen, die man in so einer Planungsphase ja immer gut gebrauchen kann ;) Allerbeste Grüße von Maria aus Dresden

    AntwortenLöschen
  2. Hallo liebe Rieke,
    ohh man. Da bekomme ich schon wieder Fernweh :-(
    Da war ich leider noch nicht. Aber ich hatte bis jetzt auch nie ein schlechtes Hotel in SA :-)
    Das werd ich mir für meinen nächsten besuch aber auf jedenfall merke. Das klingt echt super schön.
    Ganz liebe Grüße
    Linda

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Rieke,
    was für ein wunderbarer Ort. Das Hotel, die Farm total klasse. Danke für´s Zeigen, Lg Sabrina

    AntwortenLöschen
  4. Gleich schau' ich mir nochmal alle Fotos an, aber zuvor lasse ich Dir ein *ZAUBERHAFT* da :) Vielen Dank für diesen post! Liebe Grüsse *Hanne*

    AntwortenLöschen
  5. WOW! Die Bilder sind einfach traumhaft : )
    Am Liebsten würde ich sofort dahinreisen und alles mit eigenen Augen sehen und entdecken (:
    Ein wirklich schöner Reisebericht.

    Viele Grüße
    Patricia

    AntwortenLöschen
  6. Ohje, ich versteh dich sehr gut. Was für ein Plätzchen... Wundervoll. Würde mir nicht anders ergehen.

    AntwortenLöschen
  7. ahhhhhhhhhhhhhhhhh das sieht ja göttlich aus da :D
    diese limonaden!!! und das essen... und die wunderschöne dekoration der zimmer... ich bin auch verliebt <3

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Rike,
    Da fehlen einem die Worte...
    Was für ein herrlicher Ort, das ist für mich das Paradies :-)
    Die Häuser sind ein Traum und das Gewächshaus IST ein wahrer Hingucker.
    Wow!
    Da kann man es aushalten.
    Wunderschöne Bilder.
    Herzliche Grüsse,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  9. Traumhaft! Einfach traumhaft! Ich hab mein Herz schon 2006 an die Kapregion verloren und will irgendwann ein drittes Mal hin... Dein Hoteltipp wird so was von abgespeichert! Danke!! =)

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Rike, wunderschöner Ort, ich war zweimal dort und habe das Kochbuch mitgenommen, um Zuhaus in Berlin etwas Inspiration aus diesem Paradies mitzunehmen. Der gepunktete Hintergrund Deines Blogs gefällt mir, ist das zufällig ein Papier aus einem (ebenfalls wunderbaren) Geschäft in apstadt, am Canal Walk/Century City?
    Viel Freude beim nächsten Besuch,
    herzliche Grüße - Svenja
    P.S. Meine beste Freundin lebt in Kapstadt und betreibt dort ein unglaublich charmantes Gästehaus: www.brenwin.co.za :-)

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Rike! Was für ein wunderschöner Bericht - da bekommt man doch glatt Fernweh und bei den wunderbaren Fotos - auch Lust auf Limonade, Salat und köstlichem Müsli :-)! Herzliche Grüße, Marlies

    AntwortenLöschen
  12. :) gesehen und verliebt, so ging es uns auch. Wir hatten das große Glück dieses Hotel und die wunderbaren Cottages im Rahmen einer absolut atemberaubenden Hochzeit mitzuerleben.
    Das war eine once-in-a-lifetime expecience! Wir waren zwar das erste mal dort, aber mit Sicherheit nicht das letzte Mal.

    Im Übrigen kann ich das "Le Petit Dauphine" in Franshoek sehr empfehlen.
    Herzliche Grüße, Caroline

    AntwortenLöschen
  13. Das sind echt schöne Eindrücke, sieht wirklich nach einem schönsten Hotel aus :)

    AntwortenLöschen
  14. Das macht in der tat einen netten Eindruck. Wir hatten auch schon öfter solche Erlebnisse, weil wir eigentlich nicht den klassischen Urlaub wie die meisten suchen.
    Von daher scheint das, was Du da entdeckt hast, genau das zu sein, was wir immer wieder für unseren urlaub suchen :-)
    Schön, daß Du es so gut getroffen hast.

    Gruß,
    Jens

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Rike,
    bei deinen schönen Bildern möchte man sich ja sofort wegträumen an diesen zauberhaften Ort... Man sieht, wieviel Liebe in den Räumen steckt.
    Dankeschön fürs Teilen :-)
    ♥liche Grüße von Janke

    AntwortenLöschen
  16. Wow, unfassbar wunderschön!


    Mara
    realitaetsbewusst.de

    AntwortenLöschen
  17. Wunderschöne Bilder mit ganz großem Lustpotenzial! Danke dafür - da muss ich auch unbedingt hin :-)
    Liebe Grüße
    Birgit

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Rieke,

    ich hatte nur kurz in unserem Frankreich Urlaub Deinen Post überflogen. Nun sind wir zurück und ich musste Dir unbedingt noch sagen, dass dieses kleine charmante Hotel ein Traum ist! Wir waren vor 2 Jahren in Südafrika und haben dort eine Rundreise gemacht und ich hatte von Babylonstoren in einer Zeitschrift gelesen. Dort haben wir dann unser letztes Essen vor unserem Abflug eingenommen und sind durch den Garten spaziert und haben noch ein Tee in dem Gewächshaus genommen. Das war wirklich ein krönender Abschluß unserer Reise. Es war soooo lecker!

    Sollte man in Südafrika sein, muss man unbedingt dorthin!
    Danke fürs teilen, da kommen sehr schöne Erinnerungen bei mir hoch.

    Liebe Grüße,
    Nadine

    AntwortenLöschen
  19. Diese Bilder sind so unglaublich beeindruckend und ich danke dir so sehr für diesen tollen Tip! Ich will 2015 nach Südafrika- für mind. 3 Wochen, da ich aber noch nichts konkretes geplant habe und die drei Wochen auch definitiv nicht nur an einem Ort verbringen möchte, bin ich für jeden heißen Tip dankbar und mal ganz ehrlich, auf Reiseprospekte verlassen wir uns doch alle nicht ;)
    Alles was du schreibst, klingt fabelhaft und traumhaft schön- ich werde mir diesen tollen Fleck definitiv merken. Deinen Blog im Übrigen auch.

    Viele liebe Grüße, Constanze

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Constanze wenn wir dir Tipps geben können melde Dich wenn es mit der SA Planung soweit ist.
      https://www.facebook.com/juergen.braun.73

      Löschen
  20. Was auch einen Ausflug von Kapstadt aus wert ist, ist im Hafen von Kleinmond die Sushi Bar.
    Direkt am Meer, kann man "den Hergott einen guten Mann sein lassen"
    Schon alleine die Anfahrt über Gordons Bay auf dem Clarence Drive entlang der Küste ist ein Erlebnis. Abstecher zu den Pinguinen in Bettys Bay liegt am Weg. Wir wohnen übrigens in Pringle Bay wenn wir in SA sind.
    Grüße
    Jürgen & Beate

    AntwortenLöschen
  21. Was für herrliche Bilder das sind. Ich bin ganz hin und weg und habe mir den Namen sofort notiert. Irgendwann wird es mich sicher einmal dorthin verschlagen..

    AntwortenLöschen
  22. Das ist wirklich ein tolle Hotel. Ich war letzte Woche noch in einem Sporthotel Südtirol , kann ich wirklich nur empfehlen :)

    AntwortenLöschen