Montag, 17. Februar 2014

"Aus Liebe zum Kochen" - ein neues, außergewöhnliches und so wunderbares Kochbuch! Und ihr könnt zwei Exemplare gewinnen!

Danke Yvonne. Und danke Charlotte. Für "Aus Liebe zum Kochen". Für 25 Küchenbesuche bei 25 wundervollen Foodies. Ich bin beeindruckt von eurem Buch. Schon beim Lesen des Vorwortes wollte das Lächeln nicht mehr aus meinem Gesicht rücken. Die Idee, Menschen zu portraitieren, die alle eine große Leidenschaft zum Essen verbindet, gefällt mir so sehr. Und dass ihr sie alle 25 besucht habt. In ihre Töpfe geschaut, mit ihnen gegessen und ihren Geschichten gelauscht habt. Und dann die Bilder! Was bin ich verliebt in all die Bilder im Buch, sie ziehen mich förmlich zu euch an den Esstisch. Und die Rezepte! Minzmilch, Espresso-Feigen-Clafoutis, Creme Catalana mit Granatapfel... Ich wünschte Ihr hättet auch in meiner Küche vorbeigeschaut und wir hätten bei sieben bis acht Apfel-Rosmarin Törtchen über das schöne, köstliche Leben quatschen können.



Für alle, die das Buch noch nicht in den Händen halten, kommt jetzt ein kleiner virtueller Spaziergang durch meine Lieblingsseiten. Los gehts mit allen Foodies auf einen Blick bzw. dem Inhaltsverzeichnis (ich habe selten so ein inspirierendes Inhaltsverzeichnis gesehen): Im Buch dabei sind u.a. Foodblogger Stevan Paul, Anna Lai und Tobias Bürger von Big Stuff, die bezaubernde Kathrin von photisserie und 23 andere tolle Foodies mehr.



Aus dem Kapitel über Stevan Paul: "Stevan Pauls Geheimnis? Die Mischung aus seiner unprätentiösen Art, Gewissenhaftigkeit und ansteckender Begeisterung: Während er noch mit Liebe die Erbsen für die Vorspeise palt und uns dabei Anekdoten von seinen Lesereisen erzählt, schwärmt er schon von der Hauptspeise: "Ihr werdet ausflippen, wenn ihr das Knusper-Ei seht!".

Über Anna und Tobias Big Stuff Smoked BBQ: "Über Nacht wird das nach Verfügbarkeit und Saison variierende Fleisch stundenlang geräuchert, bis es so zart ist, dass es fast auseinanderfällt. Dann wird es auseinandergezupft, zu grandiosen Sandwiches weiterverarbeitet oder einzeln mit Sauerkraut, Gurken und BBQ-Sauce auf einem Alutablett angerichtet und so Stück für Stück verkauft. Daher heißt es schnell sein für die Berliner Feinschmecker, denn 'wenn's leer ist, ist's leer' ".



 Über Kathrin: "Wir können die Begeisterung für Kathrin Koschitzkis Küche nicht verbergen und glucksen vor Freude, als wir das schwarzweiß gekachelte und bis unter die Decke mit wunderschönen Töpfen, Pfannen, Pflanzen und Lebensmitteln gefüllte Herzstück ihrer Nürnberger Altbauwohnung betreten. "Bezaubernd" ist das Wort, das einem einfallen muss, wenn man Kathrin so beobachtet, wie sie sich ebenso graziös wie energiegeladen ihre Wege durch die Küche bahnt. Und ebenso bezaubernd ist der Blog, durch den man sie kennt: Photisserie ist ein leises Meisterwerk, bestehend aus herzerwärmend-anmutigen Fotografien in Kombination mit leicht-spielerischer, zarter Patisserie und Kochkunst, die einem das Wasser im Munde zusammenlaufen lassen."





Und Ihr könnt jeweils eins von zwei "Aus Liebe zum Kochen"-Kochbücher gewinnen. Verratet mir dafür einfach, was ihr für Yvonne und Charlotte gekocht oder gebacken hättet, wenn sie bei euch zu Besuch gekommen wären. Die Gewinner werden am 23.02. 2014,12h unter allen Kommentaren gezogen. Lieben Dank an den Callwey-Verlag, der die Bücher zur Verfügung stellt. 

Immer her mit dem schönen Leben!
Rike

++++++ Gewinner ++++++
Tausend Dank für so viele wunderbare Kommentare. Ich würde zu jedem von Euch zu Besuch kommen! Yay! Das Los hat entschieden und gewonnen haben: Zuckerschnute mit dem Rinderfilet und Katrin mit ihrem Menu d'amour. 

Kommentare:

  1. Das Kochbuch sieht großartig aus. Ich hab jetzt schon Lust, ganz viel Neues daraus auszuprobieren. Mein Beitrag wäre eine Lamm-Tajine mit Datteln gewesen. Mit roten Zwiebeln, Granatapfel und Koriander. Ursprünglich ist das Rezept von Nigella Lawson. Ich habe es ein wenig verfeinert und es ist unglaublich lecker. Man braucht gar nicht viel mehr als etwas Zeit und ein paar gute Zutaten. Die Gäste sind immer begeistert. Selbst die, die eigentlich gar kein Lamm mögen.

    AntwortenLöschen
  2. Das klingt ja alles toll... ich glaube ich hätte eine Aprikosen-Rosmarin-Tarte gebacken. Und hüpfe damit in den Lostopf. Liebe Grüße Dani (dani.friedrich[at]gmx.net)

    AntwortenLöschen
  3. Alleine das Cover ist schon der Knaller , dann die schönen Fotos, Rezepte....
    Für Yvonne und Charlotte hätte ich ein Gulasch mit Zimt und getrockneten Pflaumen gemacht. Das lässt sich gut vorbereiten und ich hätte genug Zeit um mich ausführlich mit den beiden zu unterhalten.
    Liebe Grüße Susanne aus Ka

    AntwortenLöschen
  4. Liebste Rike,

    bei der Buchvorstellung in Köln habe ich bereits große Augen bei dieser tollen Idee gemacht, die beiden Autorinnen haben mit so viel Freude und schönen Anekdoten von Ihrer Reise durch die Foodie-Küchen geschwärmt!
    Das Buch ist dementsprechend direkt auf der Wunschliste gelandet... ;-)

    Hmmm, was würde ich kochen? Wahrscheinlich unsere weltberühmte (*hüstel*) Bolognese. Die überzeugte bisher zumindest jeden Gast. ;-)
    Oder knusprige und zimtige Franzbrötchen während der Elbmonsieur für den richtigen Schluck Kaffee sorgt, immer die perfekte Milchschaumkonsistenz dabei im Blick?

    Sei ganz lieb gedrückt,
    Jasmin

    AntwortenLöschen
  5. Oha, schon wieder so ein feines Buch auf dem Markt! :) Gefällt mir sehr gut, was du darüber schreibst.. Würde mich freuen, wenn das bei mir einzieht! Für die zwei hätte ich wahrscheinlich selbst gemachte Pasta gekocht...
    Liebe Grüße,
    Ela (transglobalpanparty at gmail.com)

    AntwortenLöschen
  6. hallo, ich hätte fische im paket gemacht: kohlrabi mit dill und ein wenig olivenöl auf backpapier, fisch drauf, luftdicht verschnüren und im ofen backen. superlecker und supereinfach! liebe grüße aus tirol alex

    AntwortenLöschen
  7. Wunderschön!! Ich hätte meine Starnberger-Renke-Päckchen ins rennen geworfen :-) Das tolle an diesem Rezept, der Fisch wird auf einem Gemüsebett in Backpapier gewickelt im Ofen gedämpft und ist wahnsinnig saftig und zart … und als Nachtisch eine Maracuja-Panna-Cotta. Das erste Mal in Rom gegessen uns solange rumprobiert bis ich das rezept hatte :-)

    AntwortenLöschen
  8. Bei mir gäbe es zuerst ein Vogelnestchen {Jungsalat mit Kräutern und Ei} und anschliessend bodenständige italienische Küche. Nämlich eine Lasagne alla Mamma Mia!
    Meine Mutter ist nämlich aus Sizilien. Zum Dessert gäbe es Cannoli {ebenfalls eine sizilianische Spezialität}, Birnen und eine Käseplatte.

    Das Kochbuch sieht super aus!!! Tolle Bilder und die Rezepte klingen auch sehr interessant.

    AntwortenLöschen
  9. Oh ich hätte meine Kirsch-Softcake-Muffins für sie gebacken. Die sind wirklich lecker und auch bald auf meinem Blog zu bestaunen. Es gab sie gestern zum Kaffee.
    LG
    Netti

    AntwortenLöschen
  10. Hallo liebe Rike,

    das Buch klingt ja super!
    Als Hamburgerin hätte ich wahrscheinlich Labskaus serviert.
    Allerdings ist das Gericht (wer es kennt, wird jetzt wohl nicken) eher unfotogen...

    Ganz liebe Grüße
    Linda

    AntwortenLöschen
  11. Da hast du ja ein tolles Buch vorgestellt liebe Rike!

    Ich hätte wahrscheinlich stundenlang Listen schreiben (und wieder verwerfen) müssen, bis ich gewusst hätte, was ich serviere. Aber es wäre bestimmt eine leckere, kleine süße Sünde mit Schokolade gewesen =)

    Viele Grüße,
    Maria

    AntwortenLöschen
  12. Oh wie wunderbar! Bin jetzt schon verliebt:) Ich hätte wohl einen Rote Bete-Salat mit Backkartoffel und Kräuterquark gemacht...und zum Naschen einen schwedischen Schokokuchen mit Blaubeergrütze-geht ganz schnell und ich könnt mich immer wieder hineinlegen.

    Viele Grüße,

    Sinje (sinjenass@aol.de)

    AntwortenLöschen
  13. Meine Güte, momentan kommt ja ein tolles Buch nach dem anderen raus.
    Da weiß man gar nicht, welches man sich als nächstes zulegen soll.

    Hätte auch jeden Fall nichts dagegen, wenn das Buch bei mir einzieht.

    Yvonne und Charlotte würde ich mit einem Schoko-Cola-Kuchen beglücken.

    LG Sarah

    AntwortenLöschen
  14. Ich würde einen süßen Grießauflauf mit vieeel Zimt und Mangokompott machen! Mhmmm, ich glaube ich weiß, was es die nächsten Tage mal mittags zu essen gibt ;)
    liebe Grüße,
    Vivi (vivikiwie[at]gmail.com)

    AntwortenLöschen
  15. oh weh, meine liste an kochbüchern, ohne die ich nicht mehr werde leben können, wird wohl eine unendliche liste werden…ich würde mich hervorragend um diese prachtexemplar kümmern. ehrenwort!
    herzliche grüße, nine

    AntwortenLöschen
  16. Wow, das sieht toll aus und macht große Lust auf mehr davon! Yvonne und Charlotte hätte ich mein liebstes Pastarezpet aufgetischt: Penne mit einer feinen Wodka-Tomaten-Sauce!
    Liebe Grüße
    Christina

    AntwortenLöschen
  17. oh - was für ein tolles Buch :) Ich hätte einen Ziegenkäse- Rosmarin - Kirschtomaten Quiche gebacken .

    ganz liebe Grüße in großer Hoffnung auf den Gewinn, Stefanie ( info@grünkehlchens-nest.de )

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Rike,

    was für ein wunderbares Buch..ich bin über beide Ohren verliebt!
    Wahrscheinlich werde ich bis Mitternacht in meine Küche verweilen und diese tollen Rezepte nachkochen-backen..
    Ich würde ein kulinarisches Fest mit Yvonne und Charlotte feiern..und zwar würde ich eine köstliche Zwiebelsuppe als Vorspeise anbieten..das Rezept habe ich von meiner französischen Großmutter..danach einen wunderbaren Beouf Bourgignon und zum Nachtisch Millefeuille mit frischen Beeren und einer köstlichen crème patissière.
    Herzlichst
    Sandy

    AntwortenLöschen
  19. Ich liebe solche Kochbücher!! individualisiert und prächtig fotografiert!
    Es ist um mich geschehen....

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Rike,
    das Buch klingt ganz wunderbar und steht schon auf meinem Wunschzettel. Ich denke, ich hätte für Yvonne und Charlotte mein liebstes Curry gemacht und meinen Lieblingsmarmorkuchen gebacken. Oder die Königin aller Süssspeisen!?
    Lass es Dir gut gehen und sei herzlich gegrüsst von
    Kristin

    AntwortenLöschen
  21. Hallo Rike,

    bei so einem tollen Buch hüpfe ich auch sehr gern mit ins Loströmmelchen. Für die beiden hätte ich meine Lieblingsnudeln Bavette mit Cocktailtomaten gemacht, das läßt sich gut vorbereiten und schmeckt soooo gut.

    Hab einen guten Start in die neue Woche, dickes Drückerle, Tanni

    AntwortenLöschen
  22. So ein tolles Buch! Ich würde zuerst ein Blattsalat mit Avocado-Korriander-Vinaigrette, dann Fisch in einer Chipotlemarinade auf schwarzen Bohnen mit Mango und zum Schluss eine Schokoladentarte mit etwas Fleur de Sel servieren.

    AntwortenLöschen
  23. Liebe Rike,
    also ich würde unser suuuperleckeres Bananenbrot für die 2 backen, das hat bisher jeden schwärmen lassen ;-)
    Das Buch scheint einfach großartig zu sein! Da hast du mich jetzt ganz neugierig gemacht.
    Herzliebe Grüße
    Jana aus CB

    AntwortenLöschen
  24. Oh das Buch sieht wirklich entzückend aus!! Mhhhh was hätte ich gekocht bzw. gebacken!! ich glaub ich hätte Kaichl (Küchl) gemacht...dieses Schmalzgebäck gibt es bei uns überall zu kaufen aber keiner bäckt sie wie meine Mama!! Ohne witz das sind die besten.....
    LG Steffi

    AntwortenLöschen
  25. Das Buch kommt sofort auf meinen Amazon-Wunschzettel!
    Die tollen Fotos lassen einem das Wasser im Mund zusammen laufen.
    Wären Yvonne und Charlotte zu Besuch bei mir, gäbe es Linsenbolognese mit viel Parmesan aus dem letzten Italien-Urlaub!

    Liebe Grüße,
    Petra (pettl@web.de)

    AntwortenLöschen
  26. Hallo Rike,

    was für ein tolles Buch, die Bilder sind mehr als großartig.

    Ich hätte die beiden mit einer großen Portion Käsespätzle und Salat verwöhnt. Absolutes Soulfood, dass eigentlich fast jeden happy machen müsste.

    Liebe Grüße
    Conny

    AntwortenLöschen
  27. das sieht nach einem wahren prachtexemplar aus, wow <3 ich hätte wahrscheinlich tagelang rezepte gewälzt weil ich mich kaum entscheiden könnte, aber eine tarte tatin wäre auf jeden fall heißer anwärter ;) viele liebe grüße julia

    AntwortenLöschen
  28. Was für ein fantastisches Buch. Das produziert akuten Hunger. Bei mit gäb es kleine Fladenbrote mit würzigen Champignons gefüllt. Champignons mit Knoblauch, roten Zwiebeln in Öl andünsten, mit Weisswein ablöschen, mit Salz, Pfeffer, Honig, Rosmarin, Balsamico würzen. Einkochen lassen. Wer mag gibt noch eine handvoll gewürfelte Kartoffeln vom Vortag oder Lauchzwiebeln hinzu. Dann das ganze in die vorgewärmten Brote ( kleine Fladenbrote, Naan oder Pita) und genießen. Im Winter vorm Kamin, im Sommer auf dem Balkon...

    Schöne Grüße Kathrin

    AntwortenLöschen
  29. Ach ja die Email gleich hinterher [kathrinhilgers(at)gmx(dot)de]

    AntwortenLöschen
  30. Oh man, da bekomm ich gleich noch mehr Hunger. Wenn sie mich besucht hätten, hätte ich wahrscheinlich ein Portion leckere Spaghetti Carbonara gekocht - so und nun schnell in die Mittagspause...

    LG Franziska

    AntwortenLöschen
  31. Mmh,...ich würde dänische "Hindbaersnitter" und norwegischen "Kransekage" backen...und "Kanelsnegle", dazu ein bis mehrere Milchkaffees und wir hätten genügend Zeit zum Reden!
    Schwuppdiwupp bin ich damit im Lostopf! Sonnige Grüße aus Hamburg! Anja

    AntwortenLöschen
  32. wow tolles Buch, ich sammle förmlich gute Bücher :-)
    Ich hätte den beiden meine Basilikum-Orangen-Törtchen gemacht *yummy*
    Liebe Grüße
    melonpan

    AntwortenLöschen
  33. http://caramelja.blogspot.de/Oh das Buch hätten wir auch gerne und hoffen, dass wir es uns nicht selber kaufen müssen ;-)
    Hmmm schwierig, was hätten wir nur gemacht. Vielleicht etwas französisches wie unser Filet in Lavendel und zum Nachtisch ein Fondant au chocolat...



    AntwortenLöschen
  34. Immer her mit den lieben Gästen: serviert werden feinste Malfatti mit Fenchelsamen und Pancetta und anschließend Sformatino auf einem Himbeerspiegel. Sonnige Grüße aus Nürnberg, Kathrin

    AntwortenLöschen
  35. Also ich hätte ja einen NY-Cheesecake gebacken und ihn mit meiner selbstgemachten Orangenmarmelade gepimpt. Lecker :)

    AntwortenLöschen
  36. Oh, was für ein schönes Buch!
    Die beiden süßen Ladies würde ich mit fränkischer Brotzeit hier oben im schönen Hamburg empfangen. Mit selbstgemachtem Obatzda. Das Geheimnis dabei ist es, die Zwiebeln durch die Knoblauchpresse zu drücken, dann hat man den Geschmack, aber nicht die unangenehmen Stückchen...
    Liebe Grüße
    x

    AntwortenLöschen
  37. Wow, sind das tolle (Küchen-)Bilder!
    Ich würde Wiener Kaiserschmarrn mit Hollerröster anbieten. ,o)

    AntwortenLöschen
  38. Bei gäbe es natürlich meine Spezialität: Biskuitrolle mit rosa Grapfruit!

    PS: Die Bilder sind wirklich der reine Wahnsinn, ich steh total auf tolle Kochbücher und muss meine Sammlung ständig erweitern, auch wenn ich wahscheinlich nie dazu kommen werde jedes einzelne Rezept min einmal auszuprobieren. Es sind einfach zu viele (ohje!)

    AntwortenLöschen
  39. Ein suuuper schönes Buch!
    Ich hätte bestimmt mein unglaublich leckeres Tiramisu zubereitet :)

    AntwortenLöschen
  40. Also wenn ich nicht gewinne, dann muss ich mir das Buch sofort kaufen...ein Traum!

    Ich hätte ganz sicher gebacken: Apfel-Zimt-Muffins oder Käsekuchen mit Kokosmilch und Ananas oder ganz schlichten Rotweinkuchen.

    AntwortenLöschen
  41. Ein wirklich schönes Buch! Ich hätte möglicherweise einen Flammkuchen gebacken. Oder leckere Amerikaner.

    AntwortenLöschen
  42. Bei dem tollem Essen läuft einem zur Mittagszeit ja förmlich das Wasser im Mund zusammen!
    hmm, ich habe mir natürlich auch Gedanken gemacht, was ich Feines kredenzen würde. Da ich gerne reise, hätte ich meinen Besuch mit einem jerked chicken, rice & beans und corn on the cob with kale auf eine kulinarische Reise nach Jamaika mitgenommen, um dem komischen Wetter hier zu entfliehen. Abschließend gäbe es cho-cho pudding mit einer banana custard.. :)

    AntwortenLöschen
  43. Das Kochbuch sieht super aus. Tolle Bilder und Erfahrungen mehrerer Köche, das kann ja nur was Gutes sein :)

    http://recipe-suitcase.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  44. Ich hätte wohl mein Lieblingsgericht gekocht: Moussaka. Das überzeugt immer - mit selbstgemachter Bechamel, ordentlich Pecorino und vielen frischen Auberginen und Tomaten.

    Liebe Grüße aus Hamburg
    Sarah

    AntwortenLöschen
  45. Uhi, ich hab schon so viel über dieses Buch gelesen und jede weitere Zeile steckt mich noch mehr mit Liebe für Essen, für Fotografien und für Menschen mit Passion an. Und die kann ich gerade mehr als alles andere gebrauchen!
    Würden Sie bei mir vorbeikommen, dann gäbe es einen schmackhaften alten Ziegenkäse, den ich immer in Holland auf dem Markt kaufe, selbst eingelegte getrocknete Tomaten und ein wunderbar knuspriges selbstgebackenes Ciabatta. Ich freu mich schon sooooo auf den Sommer und liebe nichts mehr als die letzten Sonnenstrahlen mit den Köstlichkeiten im Mund zu genießen.

    Liebste Grüße,
    Meike (meike_australien (at) web.de )

    AntwortenLöschen
  46. Oh ha, ich freu mich so, dass immer mehr Bücher erscheinen, die nicht nur Rezepte präsentieren, sondern auch viel Einblick in die Welt der Foodies geben. Sollte ich nicht gewinnen, werde ich mir das Buch auf jeden Fall selbst kaufen :)
    Gekocht hätte ich für die beiden irgendwas traditionelles aus der Heimat, z.B. Grumbeersupp' mit Quetschekuche.

    Liebe Grüße von Lena von lenasfoodforfriends

    AntwortenLöschen
  47. Hallo! Oh das klingt nach einem tollen Buch! Ich hätte vermutlich Grünkohl nach Mamas Rezept gemacht und anschließend Neujahrskuchen wie bei Oma...dann hätte man wenigstens ein bisschen das Gefühl von Winter bekommen, der uns ja dieses Jahr irgendwie abhanden gekommen ist...
    Andrea

    AntwortenLöschen
  48. Oh, was für ein tolles, tolles Buch!
    Was ich wohl für die Beiden gebacken hätte? Wahrscheinlich wäre ich in das Backbuch meiner Uroma versunken und hätte mich letztendlich für die wunderbartollste Apfelmehlspeise der Welt entschieden...
    Und vorher hätte es eine Tomatensuppe gegeben, mit frischen Baguette.
    Viele Grüße,
    Marie

    AntwortenLöschen
  49. Wow, ein wirklich tolles Buch!
    Ich würde für die beiden eine leckere Kürbis-Kokos-Suppe als Vorspeise kochen, zum Hauptgang gäbe es gebratenen Petersfisch mit Petersilienkartoffeln und Rote Beete-Gemüse. Und das beste kommt bekanntlich zum Schluss: herrliche Schokoküchlein mit flüssigem Karamellkern.

    liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
  50. Ich hätte definitiv Dithmarscher Mehlbüddel mit Kirschsoße gekocht. Ist ein echter Geheimtipp und wird in einem Tuch mit fettem Speck im Wasserbad gekocht. Lecker! Das Buch scheint ja wohl echt ein Knaller zu sein. Ich will das!!!! <3
    Yvonne
    (yvonnenahe@Gmx.de)

    AntwortenLöschen
  51. Uah, das Buch sieht toll aus und macht riesig Lust auf schauen, blättern und ausprobieren. Ich würde mein Mandelparfait mit selbstgemachten gebrannten Mandeln und Feigen-Chutney beisteuern.

    AntwortenLöschen
  52. sieht wunderschön aus, das Buch! Wäre schön, wenn es bei mir einziehen könnte!

    Ich hätte den Roasted Sweet Potato Salad with Red Pepper Vinaigrette von Mark Bittman gemacht, für mich der Salat mit dem größten Geschmacksfeuerwerk ever. Meistens erweitere ich die Zutatenliste noch etwas, je nach dem was die Bio-Kiste in der Woche noch so an tollen Zutaten liefert.

    AntwortenLöschen
  53. Ich hätte gar nichts gekocht ;o) ...ich hätte uns bekochen lassen, von meinem Liebsten! Für diesen wunderbaren Koch nehme ich auch an der Verlosung teil.
    Als Nachtisch hätte es Vanilleeis mit Kürbiskernen gegeben (das wäre mein Wunsch gewesen).
    Liebe Grüße
    Kirsten
    kirsten_61@gmx.de

    AntwortenLöschen
  54. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  55. Hallo,
    klingt sehr interessant, bei anderen Kochinteressierten Menschen mal über die Schulter zu schauen. Wenn ich die beiden zu Besuch gehabt hätte, würde ich auf jeden Fall meinen unglaublich schokoladigen Schoko-Kuchen backen, mit warmen Maracuja-Fruchtspiegel dazu. Dem konnte bisher niemand widerstehen... Und schokoladigen gehts nicht :-)
    (Nevermined@gmx.de)

    Liebste Grüße
    Alexandra

    AntwortenLöschen
  56. Ich hätte als Vorspeise ein wunderbares Kürbis-Risotto gekocht, als Hauptgang geschmorte Rindswangerl (für alle Nicht-Österreicher: Rinderbacken) nach altem venezianischem Rezept mit Polenta und als Nachspeise nur noch einen kleinen Scroppino gereicht (guter Prosecco mit einem Schuss Wodka und Zitronensorbet auf Milchbasis).

    AntwortenLöschen
  57. Oh wie liebevoll! Mein Beitrag wäre ein Käsekuchen geworden, weil das mein allererster Lieblings und Dauerbrenner-Geburtstasgskuchen war und ich Quarkig, Eiige Nachtische einfach zum niederknien finde :)
    (hasi_101 @ hotmail [dot] com)

    Ganz liebe Grüße,
    Thechen

    AntwortenLöschen
  58. Was für schöne Bilder! Ich denke, ich hätte Flammkuchen mit Feta, Äpfeln, Frühlingszwiebeln und gehackten Haselnüssen gemacht.

    AntwortenLöschen
  59. WOW!! das sieht nach einem richtig tollen buch aus!!
    wir hätten einen leckern schwarzen-quinoa-salat & danach ein matcha panna cotta serviert :)
    dann hoffen wir mal auf unser glück :)
    liebe grüße
    laura&nora

    AntwortenLöschen
  60. Zucchini-Karotten-Muffins hätte ich gemacht :) Die sind gerade meine absoluten Favoriten...mit Walnüssen, Muskat und Zimt und darauf ein zitroniges Creamcheesefrosting...yummy! :)

    Das Buch sieht so schön aus! Alleine die Bilder...mhhh...ich muss unbedingt wieder in die Markthalle und BBQ essen :)

    AntwortenLöschen
  61. Oh Ho Ho...was für ein schönes Buch...man merkt die Liebe, die drin steckt :)
    Es wäre grandios, wenn ich eins der Exemplare gewinnen würde.
    Für den Besuch hätte es Filoteigröllchen gegeben: zum einen mit Mozarella, Zwiebeln, Apfel, Schinken&Thymian ,zum anderen mit einer Masse aus Hack, Rosinen, Pinienkernen, Feta, getrockneten Tomaten und glatter Petersilie. Da läuft mir grad das Wasser im Mund zusammen :)
    Als Nachtisch eine Tarte au chocolat mit Meersalz.
    hmm...Daumen sind gedrückt.
    Vielen Dank für die Möglichkeit,
    Anne
    (anne.hain@web.de)

    AntwortenLöschen
  62. Was fuer ein hinreissendes Buch, Rike. Ich habe noch nie ein Buch aus dem Callwey Verlag in Haenden gehalten und doch schon so viel Gutes von diesem Verlag gehoert. Die Buttermilch-Joghurt -Mousse klingt grandios! Gern wuerde ich das Buch "in echt" in Haenden halten...
    Alles Liebe, Nessie

    AntwortenLöschen
  63. Die Fotos sehen toll aus!! Das Buch muss ich alleine deretwegen schon haben!! Ich hätte auf jeden Fall Kiwi-Muffins mit weißen Schokoladenstückechen gebacken oder ganz einfach einen schwarz-weiß Guggelhupf nach dem Rezept meiner Tante. Das ist nämlich der Beste auf der ganzen Welt!! Als Hauptgericht hätte es bei mir überbackenes Pfirsich-Geschnetzeltes gegeben. Yummy!

    AntwortenLöschen
  64. Was für schöne Porträts, was für ein tolles Buch. Die Eindrücke machen schon aus der Ferne verdammt gute Laune. Wunderbar! :)

    Ich würde ewig überlegen, mit was für einem Menü ich bei den Damen einen besonders guten Eindruck hinterlassen könnte. Ein bunter Salat mit Ziegenkäsetörtchen zur Vorspeise, gefüllte Nudeltaschen mit Gemüsesauce als Hauptgang und Zitronentarte zum Nachtisch klingt für mich grad ganz schön fein! ;)

    AntwortenLöschen
  65. Das wäre ein wunderbares Kochbuch für mich. Ich hätte meine Lieblings-Zucchini Suppe gekocht, mit Parmesan, Hüttenkäse Häubchen und Karotte-Walnuss-Brot-Crutons.
    Würde mich sehr über das Kochbuch freuen!

    AntwortenLöschen
  66. Hm, ich glaub bei mir hätte es Pfannkuchen vom Blech gegeben. Schmeckt hier einfach jedem immer. Das Buch sieht klasse aus. Ich würde gerne drinn schmökern.
    LG
    Katharina

    AntwortenLöschen
  67. Was für ein tolles Kochbuch! Schon die Vorschau macht Appetit!!!
    Und ich würde auch zu gerne ausflippen, wenn ich das Knusper-Ei sehe ... ♥

    Kochen würde ich für Yvonne und Charlotte "Überbackene Tomaten", unter denen sich leckeres Hackfleisch mit Weißwein und Knoblauch und ... tummelt ... :D

    Hach, über das Kochbuch würde ich mich riesig freuen ... :o))

    AntwortenLöschen
  68. puuuh, eine gute Frage!
    Wahrscheinlich hätte ich mein thailändisches Kokoscurry mit Cashews, Reis und ganz ganz viel schönem Gemüse gekocht - nicht nur super lecker, sondern auch prima zu fotografieren ;)
    Julia

    AntwortenLöschen
  69. Tolles Buch das mich sehr neugierig macht! Hmm.. was ich gekocht hätte?

    Vielleicht nen leckeren ostfriesischen Matjestopf, weil der mich als eigentliche "Nichtfischesserin" sogar überzeugt hat :-)

    Liebe Grüße
    Alice

    AntwortenLöschen
  70. Huuuh - da muss man ja schon ganz schön scrollen, um einen Kommentar zu hinterlassen. Na, kein Wunder, - das Buch ist einfach ein Traum . Allein schon das Cover. Und dann diese tollen unterschiedlichsten "foodies"!
    Wenn die beiden bei mir essen würden... würde ich entweder
    süß: altes Familienrezept Zwetschenknödel oder
    herzhaft: hausgemachte Steinpilzravioli kochen.
    Und außerdem einen Herzinfarkt kriegen..! ;-)
    Liebe Grüße Barbara

    AntwortenLöschen
  71. Dieses Buch klingt absolut himmlisch und ich kann es nicht abwarten bis ich zumindest beim Buchhändler einen Blick hinein werfen kann!!! Ich hätte vermutlich unsere Schokoladenkaramelltarte gemacht, die eigentlich aus einem lustigen Unfall heraus entstanden ist, und seitdem immer wieder gewünscht wird.
    Ganze Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen
  72. ….oh,ich musste jetzt wirklich überlegen: Was würde ich kochen???
    Ich hätte mich wohl für das allerbeste Schokoladentortenrezept von meiner Oma entschieden. Mit luftigen Mandelbiskuit und Schokoladenbuttercreme und Johannisbeergelee…. *seufz*
    JA!!! Das hätte ich genommen für dieses wunderbare Buch!
    Liebe Grüße
    Melli

    AntwortenLöschen
  73. Oh das sieht fantastisch aus! Ich hätte was aus meiner Region gekocht... wahrscheinlich Spätzle :D Liebe Grüße! Julia (philuko)

    AntwortenLöschen
  74. Ich muss dieses Buch haben : ) Schmelz!!!

    Ich hätte all meine Kraft in eine original italienische Lasagne hineingelegt und dann auf einem großen, weißen Teller serviert!!!
    Viele Grüße Paper

    AntwortenLöschen
  75. Das Buch klingt echt spannend und deine kleine "Reise" war sehr beeindruckend. Ein wundervolles Werk, was hier von sehr kreativen Gesichtern geschaffen wurde- Schon allein die Bilder sind der Hammer. Da bekommt man sofort Hunger.
    Ich hätte einen Best Ever Carrotcake gebacken, um wenigstens ein wenig mitzuhalten :) Der kann sich dann doch schon sehen lassen, in optischer und geschmacklicher Weise... lecker :)
    Liebe Grüße, Cathi von Carpe Kitchen!

    AntwortenLöschen
  76. Das Buch klingt wirklich toll :)! Von mir gäbe es gerosteten Kürbis auf Rucola mit karamellisiertem Ziegenkäse und ein paar Pinienkerne und zum Nachtisch Bananen-Walnuss-Küchlein mit heißen Kirschen und Vanilleeis :)
    Lg Ronja

    AntwortenLöschen
  77. Oh wow, die Seiten machen wirklich Lust, reinzublättern und durch die Seiten zu stöbern, in anderen Küchen.
    Ich könnte mich kaum entscheiden: Zitronenrisotto mit Jakobsmuschel, indische Kürbissuppe mit Minzhackbällchen, Schokoladensablés mit Meersalz?

    AntwortenLöschen
  78. Das sieht in der Tat nach einem tollen Buch aus! Ich hätte meinen Welt besten Apfelkuchen gebacken und mit Vanillesauce noch lauwarm serviert... Ein Gedicht !

    Liebe Grüße Catrin

    AntwortenLöschen
  79. Wow, was ein tolles Buch (zumindest sieht es ganz danach aus :) ). Ich weiß zwar noch nicht, was ich als Hauptgang gereicht hätte, aber die Nachspeise wären selbstgemachte Brownies nach dem Rezept meiner Gastmama aus den USA geworden mit leckerem selbstgemachtem Vanilleeis!

    Liebe Grüße
    Dorrit

    AntwortenLöschen
  80. Liebste Rike, so ein feines Buch. Schon deine Lieblingsseiten machen Lust auf mehr. Deshalb hüpfe ich mit Anlauf und folgendem Rezept in den Lostopf: http://chevre-culinaire.blogspot.de/2013/11/zitronen-thymian-risotto-mit-zucchini.html. Das Zitronen-Thymian-Risotto mit Zucchini wäre das perfekte Gericht zu einem sonnigen Nachmittag auf dem Balkon mit einem Gläschen Holunderblütenbrause gewesen. Und hinterher hätt's einen Blueberry Pie gegeben. Alles Liebe und ♥-lichste Grüße, Anne

    AntwortenLöschen
  81. Sehr schön.

    Ich hätte meine recht speziellen aber dafür selbst kreierten Gurken-Nudel gemacht. Und danach für alle Fälle (falls es nicht gemundet und somit nicht gesättigt hat) einen Zwetschgen-Kuchen mit Kompott.

    Viele Grüße

    I.
    ineshelen(at)web(dot)de

    AntwortenLöschen
  82. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  83. Ein wunderschönes Buch! Da versuche ich doch gern mein Glück :). Ich hätte selbstgemachte Maultaschen gemacht, und zum Nachtisch ein paar leckere Zimtschnecken.

    Liebe Grüße,
    Mareike

    AntwortenLöschen
  84. Was für ein schönes Buch, dass ich gerne an meine Tochter "weitergeben würde"..., da sie dieses Jahr noch ihren eigenen Haushalt gründet und mit Begeisterung neue Rezepte ausprobiert.
    ....ich würde ganz simple Dampfnudeln machen, weil ich Stolz wie Oskar bin, dass die endlich so gelingen wie früher bei meiner Omi.
    Rosa
    rosaz(at)email(punkt)de

    AntwortenLöschen
  85. Neue Kochideen, und so hübsch gestaltet! Bei mir gäbe es einfach, aber sehr lecker Spaghetti mit Butter-Knoblauchsauce und ordentlich Parmesan.

    lg

    Esther

    AntwortenLöschen
  86. Wundervolle Bilder und eine zauberhafte Idee!

    Ich hätte meine herzallerliebsten Currymöhren und zum Nachtsch einen gateaux au chocolat aufgetischt!

    Liebe Grüße!

    Merle

    AntwortenLöschen
  87. Wow, das Buch sieht wirklich toll aus!

    Bei mir hätte es ein südafrikanisches Gericht gegeben, Bobotie (ein Hackauflauf) mit Curry-Reis und Pumpkin Fritters (aus Kürbis und Mehl wird ein Teig hergestellt und dieser dann in kleinen Portionen frittiert) und zum Nachtisch Schokoladentörtchen mit flüssigem Kern und dazu Vanillesauce.

    Viele Grüße
    Märtha

    AntwortenLöschen
  88. Huuuunger! ;-) Über Vorspeise und Hauptgericht müsste ich noch in Ruhe nachdenken, aber zum Nachtisch gäbe es definitiv leckeren Kaiserschmarrn! Liebe Grüße! Jenny

    AntwortenLöschen
  89. Oh das Buch klingt so schön und sieht so wunderbar aus, darüber würde ich mich sehr freuen! Ich könnte mich wahrscheinlich ewig nicht entscheiden, aber am Ende würde ich sicher was backen. Vermutlich schokoladig, vielleicht saftige Brownies mit Nüssen. Mmmh!
    Ganz liebe Grüße, Assata
    neulichpermailATgmailDOTcom

    AntwortenLöschen
  90. wow, echt ein superschönes buch und eine wirklich tolle idee:) ich hätte wohl unser echt cooles chili mitohne totem tier und ultracoolem biertuning geköchelt:D
    liebe grüße, sabine =)

    AntwortenLöschen
  91. Ohhh das buch gefällt mir wirklich super gut ! Es ware soo toll wenn ich es jn meinen Händen halten könnte :)
    Ich hätte fur die beiden einen frischen burger gemacht. Viele stehen nun mal auf fast food denken aber nicht, dass sowas auch gesund sein kann. Mit lachs, einer selbstgemachten wasabi mayo, frischen gurken und dunklem burger brot ... :)

    AntwortenLöschen
  92. Liebe Rieke,
    ich würde ein Gorgonzola Risotto zaubern und mich beim Essen über herrliche Gespräche und neue Geschichten freuen.
    Liebe Grüße!
    Nina

    AntwortenLöschen
  93. Liebe Rieke,

    bei mir hätte es selbstgemachte Steinpilzravioli und anschließend Apfel-Streusel-Kuchen gegeben ;0) Mir läuft grad das Wasser im Mund zusammen! bei den schönen Bildern...
    In jedem Fall schon mal danke fürs Vorstellen des Buches!
    LG vom See
    Birthe (Birthe.braun(ät)gmx.de)

    AntwortenLöschen
  94. Liebe Rike,

    das Buch ist ganz nach meinem Geschmack :-)
    Ich hätte für Yvonne und Charlotte einen Mamorkuchen nach dem Rezept meiner Oma gebacken. Zwar nichts super außergewöhnliches, aber ich liebe diesen Kuchen und obendrein ist er megalecker.
    LG Angela

    AntwortenLöschen
  95. Liebe Rieke,
    ein wunderschönes Buch!!! Ich würde für die beiden einen leckren Eierlikörkuchen backen oder ein Passionsfruchtsorbet beides sehr lecker
    Lg Beate

    AntwortenLöschen
  96. Oh man, das Buch sieht ja unglaublich aus. Das muss ich mir unbedingt kaufen, wenn ich nicht gewinne!
    Also ich hätte wahrscheinlich einen Zwiebelkuchen, mit Schinken, Birne, Walnüssen und Preiselbeeren gemacht, den hat bisher jeder geliebt, der davon kosten durfte :D
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  97. Oh wie toll! Das Buch will ich unbedingt haben :) Ich hätte ein Bella-Italia-Menü mit Bruscetta Spagettinestern mit rot-weißer Haube und Knusper Panna Cotta gekocht :)

    AntwortenLöschen
  98. Oh, auch ich hätte gerne dieses tolle Buch und hätte mit den beiden die weltbeste Nusstorte nach einem Rezept meiner Omi gebacken.

    AntwortenLöschen
  99. ichauchichauchichauch...
    Was würde ich denn bloß zaubern? Unseren leckeren Kartoffelsalat mit Pistazien-Dressing und zum Nachtisch einen knusprigen Erdbeere-Crumble. Oh, ja, das würde ich...

    AntwortenLöschen
  100. Wow, das Buch ist ja allein optisch schon ein Leckerbissen! Da stürze ich mich gleich mit hinein in den Lostopf.
    Bei einem Besuch bei mir würde ich entweder Lemonato servieren (Hühnchen in Zitronensauce) oder eine klassische, aber wahnsinnig gute Gulaschsuppe.:) Als Nachtisch dann Mascarponecreme mit frischen Beeren oder zitroniger Käsekuchen im Glas.

    Liebe Grüße,
    Sarah

    AntwortenLöschen
  101. Hallo, Rike... neu .... außergewöhnlich... wunderbar..... das macht mich wirklich neugierig!!
    Was du uns hier zeigst, macht Lust auf mehr. Und sehr gern bin ich bei deinem Give-away dabei, denn ich koche total gern.

    Ha, jetzt willst wissen, was ich gekocht hätte?... Keine leichte Aufgabe. Ich suche und verwerfe allein schon für Familie und Freunde immer wieder Rezepte :-D
    Wie wäre es mit einer feinen Kürbissuppe abgeschmeckt mit Curry, Ingwer und Thymian, dazu Gemüsestroh aus Karotten und Sellerie. Gefolgt vom Cappuccino-Schweinefilet mit Kartoffelbaumkuchen und Feldsalat und ganz klar zum Abschluß eine Amarettini-Creme :-)

    LG
    Sabine R.

    AntwortenLöschen
  102. Hallo,
    ich würde Rippchen machen, dazu frischen Feldsalat.
    Seehr lecker.

    LG moni aus SH

    AntwortenLöschen
  103. Bei mir gãbe es Essen im Bratschlauch. In den einen Hãhnchen und in den zweiten spezielles hervorragendes Kartoffelgemüse. Das Rezept stammt vom ORF und ist mindestens 30 Jahre bewãhrt. So hãtte ich viel Zeit zum Quatschen mit Euch ;-)

    AntwortenLöschen
  104. Bei mir hätte es eine leckere Quiche gegeben, in welcher Variation weiß ich gerade nicht :-)
    Zum Nachtisch ganz leckeres Orangen-Stracciatella-Tiramisu, damit sie ja nicht hungrig nach Hause gehen.

    Allerliebste Grüße,
    Jessi

    AntwortenLöschen
  105. Eine wundervolle und außergewöhnliche Idee für ein Buch! Ich hätte Raviolis selbstgemacht mit verschiedenenen Füllungen und anschließend ein Campari-Orangen-Sorbet.

    Liebe Grüße
    Maike Karen
    maike01 (at) gmx.net

    AntwortenLöschen
  106. Hallihallo, hmmm, Foodies sind zum Verlieben.
    Mein Highlight für begeisterungsfähige Gäste:
    Ich werfe meinen Nur-draussen-bitte Gas-Wok-Brenner mit 10kW Leistung an - trotz Schnee und Regens immer im Einsatz - und brutzele Gemüse und Fleisch in bester Thai-Manier. Mit Schürze, Gummistiefeln und Aussenbeleuchtung - immer ein Hit! Und zum Abschluss noch ein paar Kräuter aus dem Garten gerupft.
    Beste Grüsse
    Isabel

    AntwortenLöschen
  107. Liebe Rike,

    das Buch sieht wirklich hinreißend aus! Danke für die tolle Empfehlung - ich schreibe es mir gleich auf den Wunschzettel - springe aber gleichzeitig in den Lostopf, vielleicht habe ich ja Glück :)? Ich hätte den beiden Feldsalat mit Äpfeln und hausgemachtem Dressing, köstliche Gemüsequiche und grandioser Mousse au chocolat serviert - mmmmmhhhhh...

    Herzliche Grüße nach Hamburg und eine schöne Woche wünschend, Nora (tarteauxframboises_2012 ät yahoo punkt de)

    AntwortenLöschen
  108. Karottenkuchen -- mein "alltime favorite"!!!

    AntwortenLöschen
  109. Oh das hört sich so interessant an... und ich mache gerne bei deiner Verlosung mit!
    Ich würde Yvonne und Charlotte verwöhnen mit meinen Überraschungspäckchen aus dem Ofen, die Hähnchenstreifen und Gemüse in einer würzigen Sauce enthalten. Ob sie danach noch Appetit auf mein eisiges Himbeer-Dessert haben?
    Liebe Grüße von Barbara

    AntwortenLöschen
  110. Mmmmmh! Kann ich mich als Yvonne oder Charlotte verkleiden und bei all meinen Vorschreiberinnen zum Essen vorbei kommen? Ich habe Hunger!
    Ich würde einen Butterkuchen mit ganz vielen Zimt-Mandeln backen und hüpfe hungrig in den Lostopf...Viele Grüße, Andrea

    AntwortenLöschen
  111. Hola!
    Bei mir käme Paella auf den Tisch, frische Meeresfrüchte inklusive. Zum Nachtisch natürlich Crema Catalana :)

    Beste Grüsse aus Barcelona,
    Sandra

    AntwortenLöschen
  112. Also ich will mir das Buch ja schon unbedingt kaufen ;D

    Ich würde für die Beiden selber echte 'Kärntner Topfennudeln' machen und zur Nachspeise würde ich den Beiden Cremeschnitten (das beste Rezept dafür, aus Slowenien), machen :)

    AntwortenLöschen
  113. Wow... was für eine tolle Buchrezension. Das Buch ist echt Klasse. Vor allem die Idee, einfach Foodies zu besuchen, persönlich kennen zu lernen, mit ihnen zu kochen und zu essen. Einfach genial und mal ein ganz anderes Kochbuch.
    Für Yvonne und Charlotte würde ich doch glatt mein "Menu d´amour" (Feuilleté Poire-Chèvre, Boeuf Bourguignon avec des quenelles de baguettes, Crème brûlée) noch mal kochen. Denn bei 3 Gängen hätten wir genug Zeit um zu quatschen und uns auszutauschen.
    Liebe Grüße Katrin (info@geschmacks-sinn.de)

    AntwortenLöschen
  114. Genau das Richtige für eine Tasse Tee aufm Sofa, und danach ab in die Speisekammer!
    Danke fürs Vorstellen!

    AntwortenLöschen
  115. Hallo! Bei mir gäbe es zuerst eine lecker cremige Kürbissuppe. Und danach Kartoffel-Cordon-Bleu mit Feldsalat und gerösteten Pinienkernen. Und zum Nachtische...? Mhhhh... vielleicht Pana cotta mit Himbeerpüreee :)

    Viele Grüße!

    AntwortenLöschen
  116. Ich hätte sie mit einer noch unbenannten Köstlichkeit bekocht, dessen Rezept von einer Freundin stammt. Dabei handelt es sich um eine Wildreispfanne mit Thymian-Hackfleisch, getrockneten Tomaten und Portwein.....
    Liebe Grüße, nadine {muskatnuesschen@gmail.com}

    AntwortenLöschen
  117. Würde ich Besuch von den beiden in meiner aktuellen Wohnung bekommen, oh schreck!, so ganz ohne Ofen. Deswegen gäbe es, um dieses Manko ein wenig zu kompensieren, mein aktuelles Lieblingsgemüse: Rosenkohl variiert als ein Curry mit Süßkartoffeln, Kichererbsen und Granatapfelkernen - perfektes Soulfood in meiner Studentenküche!

    AntwortenLöschen
  118. Eine nugat wickeltorte :)

    LG,
    SONNENSCHEIN

    AntwortenLöschen
  119. Hmmmmmm, nein, eigentlich bin ich mir sicher: einen frischen Mohnstriezel, saftig, aromatisch und vielleicht * noch fröhlicher machend*.
    Ich bin dabei und drücke ganz doll meine eigenen Daumen ....
    Lovely hugs
    Molly

    AntwortenLöschen
  120. Liebe Rike,

    WOW das Buch ist der Wahnsinn !!! Danke für den tollen Einblick ! Ich würde gern einen tollen Karottenkuchen mit den Beiden backen und anschließend bei einer Tasse Kaffee ganz viel quatschen.

    Ich hüpf schnell noch in den Lostopf und drück ganz fest die Daumen.

    Liebe Grüße
    Sabsi (sugarmeetschili.blogspot.de)

    AntwortenLöschen
  121. sieht das verführerisch aus!
    ich kann mich gar nicht entscheiden, was ich gekocht hätte... Vielleicht was passendes zu den schwäbischen Wurzeln? Käsespätzle oder Gaißburger Marsch.
    Oder einen tollen, leckeren Lisensalat mit Äpfeln und Tomaten.
    Jetzt schwelge ich nochmal in deinen tollen Bildern und dann bin ich in der Küche ;-)
    lg, Eva

    AntwortenLöschen
  122. Scheint ein wirklich gelungenes Buch zu sein. Mich würden schon die tollen Fotos und die hier vorgestellten Gerichte überzeugen.

    Da ich für mein Leben gerne Steinpilze esse, hätte ich bestimmt mit Steinpilz gefüllte Triangoli gemacht, natürlich mit selbst gemachtem Nudelteig....hmmmm lecker...

    Geschmackvolle Grüße
    Michaela

    AntwortenLöschen
  123. Scheint ein wirklich gelungenes Buch zu sein. Mich würden schon die tollen Fotos und die hier vorgestellten Gerichte überzeugen.

    Da ich für mein Leben gerne Steinpilze esse, hätte ich bestimmt mit Steinpilz gefüllte Triangoli gemacht, natürlich mit selbst gemachtem Nudelteig....hmmmm lecker...

    Geschmackvolle Grüße
    Michaela

    AntwortenLöschen
  124. Scheint ein wirklich gelungenes Buch zu sein. Mich würden schon die tollen Fotos und die hier vorgestellten Gerichte überzeugen.

    Da ich für mein Leben gerne Steinpilze esse, hätte ich bestimmt mit Steinpilz gefüllte Triangoli gemacht, natürlich mit selbst gemachtem Nudelteig....hmmmm lecker...

    Geschmackvolle Grüße
    Michaela

    AntwortenLöschen
  125. Scheint ein wirklich gelungenes Buch zu sein. Mich würden schon die tollen Fotos und die hier vorgestellten Gerichte überzeugen.

    Da ich für mein Leben gerne Steinpilze esse, hätte ich bestimmt mit Steinpilz gefüllte Triangoli gemacht, natürlich mit selbst gemachtem Nudelteig....hmmmm lecker...

    Geschmackvolle Grüße
    Michaela

    AntwortenLöschen
  126. OMG, wie genial ist denn Big Stuff Smoked BBQ? Für den nächsten Berlin Aufenthalt werden ein bis fünf Besuche auf jeden Fall eingeplant.

    Und was ich kochen würde? Ganz klar: Mein in Freundeskreisen hoch gelobtes Steinpilz-Risotto mit Roastbeef.

    AntwortenLöschen
  127. Das ist wirklich eine tolle Herangehensweise ein Kochbuch zu machen. Gefällt mir super.
    Mein Mann hätte wahrscheinlich Pizza gemacht und selbstgebackene Pizzabrote mit Rosmarin und Salz. Einfach und lecker.

    AntwortenLöschen
  128. Oh WOW. Das Buch ist ja eine wahre Granate, so scheint es!
    Ich denke, ich hätte einen »Authentic German Potatoe Salad« gemacht. Der ist bei uns in der Familie total beliebt. Ein Kartoffelsalat mit Essig-Dressing, Bacon und Petersilie. Wirklich lecker. Dazu ein selbstgemachtes Schnitzel oder Frikadellen.

    Liebe Grüße,
    Mareike

    girlontravel.de

    AntwortenLöschen
  129. Ich hätte gegrillt. Gefüllte Zwiebeln vorab und anschließend Bratwurst aus dem Cidresud mit Apfelkraut. Im Anschluss ein Brownie mit Vanilleeis. So genial und alles vom Grill.
    Grüße Julia, thecookingknitter.com

    AntwortenLöschen
  130. Ich hätte wunderbare cupcakes gebacken

    AntwortenLöschen
  131. Oh wie hübsch dieses Buch aussieht. Großartig!
    Ich hätte für die beiden vermutlich ein Walnuss-Honigbrot gebacken, dazu ein Pesto aus getrockneten Tomaten und einen Ziegenkäse mit Balsamico und karamellisierten Nüssen und Cranberries serviert.

    *Hüpf in den Lostopf*

    LG Julia
    jul.schen(a)web(dot)de

    AntwortenLöschen
  132. Normalerweise reizen mich ja Kochbücher nicht soooooo...aber dieses hier...alleine das Cover ist ein Traum...ich würde eine Tarte machen...vielleicht mit Lachs, Ziegenkäse und viel Dill? Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  133. Oh, was würde sich dieses Buch noch gut auf meinem Geburtstagsgabentisch machen... ;-)

    Was ich für die beiden gekocht hätte? Kohlrabi-Carpaccio mit Parmaschinken und Parmesan, Pasta mit Flusskrebsen oder doch lieber ein 3-Gänge-Pizza-Menü? Ich weiß es nicht, aber über dieses wahnsinns tolle Buch würde ich mich megamäßig freuen!

    Herzlichst,
    die Therry

    AntwortenLöschen
  134. Oh das sieht nach einem tollen Kochbuch aus.
    Ich hätte wahrscheinlich meine liebsten Cinnamon Rolls gebacken und gekocht...hmm... vielleicht ein Grünes Thai Curry.

    AntwortenLöschen
  135. Liebe Rike,

    gerade jetzt am Wochenende hatten wir Besuch und es gab coq au vin in Rieslingwein mit hausgemachtem Baquette....so lecker das ich das noch einmal machen würde.
    Das sieht nach einem tollen Kochbuch aus, jetzt nur noch Daumen drücken.
    LG Emira

    AntwortenLöschen
  136. Das Buch muss ich auch haben. So oder so. Gewinnen wäre natürlich am Schönsten :)
    Spontan kann ich mich garnicht für ein Essen entscheiden. Mir schwirren so viele leckere Sachen durch den Kopf. Das passiert mir bei meinem Geburtstag auch immer und deshalb mache ich einfach ein Mega-Buffet mit allem :D
    Ich würde auf jeden Fall Nussecken oder Schokokuchen machen (hat so Brownie-Konsistenz *mjumi*) dafür bin ich bei uns nämlich berühmt-berüchtigt.
    Liebe Grüße
    Janine

    AntwortenLöschen
  137. Wow, so ein tolles Buch mit so viel Herz und Hintergrund - ich lese unwahrscheinlich gerne und hier kann man auch noch das kochen und backen damit ausleben. PERFEKT!
    Herzlich Willkommen bei uns zu Hause - für euch gibt es: Putenschnitzel gefüllt mit Frischkäse und Parmaschinken in einer Tomaten-Paprika-Soße, dazu Hirse. Danach? Warme Schokoladentarte mit Vanilleeis.
    Herzliche Grüße
    Nadja

    AntwortenLöschen
  138. Für so netten Besuch würde ich eine Raffaelotorte backen und mich danach hoffentlich mit diesem tollen Buch in meinen Sessel zurück ziehen und stöbern.
    Viele grüße
    kristin

    AntwortenLöschen
  139. Super, ich mach auch mit. Die Einblicke, die Du hier gibst, sehen ja schon äußerst vielversprechend aus! Großartig.
    Liebe Grüße.

    AntwortenLöschen
  140. Oh, ich habe vergessen, was ich gekocht hätte. Als Starter gäb's eine Lachscreme, dann Ossobuco mit Safranrisotto und als Nachtisch marinierte Mandarinen.
    Liebe Grüße nochmals

    AntwortenLöschen
  141. Liebe Rieke,

    unfassbar, was für ein wunderbares Buch! Ich bin maximal-begeistert!!!
    Ich würde einen ganzen Tisch voller kleiner Köstlichkeiten vorbereiten:
    Selbstgebackenes irisches Brot mit diversen Häppchen: pochiertes Ei auf Dattel-Balsamico-Reduktion, karamelisierte Mini-Tomaten mit Ahornsirup und Balsamico, Guacamole, leckerer Käse, gute Butter,... und als Nachtisch ein Banoffee-Schichtdessert und meine Geheimwaffe: Waffeltorte mit gaaanz viel Milchmädchen-Karamell!!!
    Oh Yeah, jetzt habe ich Hunger!
    LG
    Ju (Mammilade)

    AntwortenLöschen
  142. Ich hätte eine Quiche mit Birne und Gorgonzola gemacht. *mmmh*

    AntwortenLöschen
  143. Hi Rieke, was für ein tolles Buch und dann verlost Du auch noch 2 Exemplare - wie toll! Ich hätte den Karottenkuchen hier http://www.stylish-living.de/der-weltbeste-karottenkuchen-starbucks-kann-mit-seinem-carrot-cake-einpacken/ gemacht. LG, Nadine

    AntwortenLöschen
  144. Wow....das Buch soll mein Mann bekommen weil der immer aus Liebe zu mir am WE kocht. Ich bin ganz verliebt in meinen Rote Beete Brotaufstrich für heute Abend.Ein veganes Rezept aus La Veganista von Gu:-)

    marionpraetorius@googlemail.com

    AntwortenLöschen
  145. Hallo Rieke,

    für mich sind Kochbücher wie Bilderbücher - und dieses lädt zum Immer-Wieder-In-Die-Hand-Nehmen ein. Mein Beitrag wäre - weil ja noch "Winterzeit" ist - ein gelber Linsensalat mit Krabben gewesen.

    Viele Grüße Christine aus MUC

    AntwortenLöschen
  146. Hej, hola Rike
    Als gebürtige Spanierin würde ich leckeren pinchos und tapas kochen...und mit einem cava ein echter Genuss. Auberginenröllchen mit Garnelen, , Kartoffeltortilla mit und ohne Zucchini, Käsehäppchen, Lachspincho, Meeresfrüchte mit Salsa, pincho Iberico, pincho de Lomo auf Ratatouille, Röstkartoffeln bravas, Spiesse mit Serrano, Tintenfisch auf weissen Bohnen. Zum Schluss, Erdbeerspiesse auf katalanischer Creme, cortado y un abrazo. Mein Buch, Danke. Besitos, Maria.

    AntwortenLöschen
  147. Oh super!

    Also bei mir hätte es ziemlich sicher Zitronentarte gegeben! :)

    Liebe Grüße,
    Sandra

    AntwortenLöschen
  148. Liebe Rike,
    ich danke Dir von Herzen für diese zauberhafte Buchvorstellung. Das Buch macht Lust auf mehr. So tolle Bilder... da bekommt man sofort Hunger. Am Liebsten hätte ich mich in die Küchen gewünscht und beim Kochen zugesehen. Einfach eine grandiose Idee... Foodies zu besuchen und in die Töpfe zu luschern... Genial!

    Das Buch möchte ich gerne in den Händen halten und die tollen Einblicke und Rezepte in mir aufsaugen. Selbst ausprobieren und einfach geniessen...

    Liebste Grüße,
    Miriam

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jetzt hab ich vor lauter Begeisterung ganz vergessen zu sagen, was ich den beiden kredenzt hätte... ;) Also ich würde meine Lieblings-Tarte zaubern, denn sie ist für mich ein absolutes Gedicht. Ich liebe sie! Ein Knaller und eine Geschmacksexplosion in einem. Eine grandiose Apfeltarte mit Baiser-Mohn-Haube mit lecker Äpfeln aus dem Alten Land! Ich könnt emich direkt in die Küche stellen und los legen. *klimperklimper*

      Ich wünsch Dir was,
      Miriam

      Löschen
  149. Das Buch sieht toll aus... Ich würde ein leckeres Schmorgericht in meinem neuen Bräter zaubern und zum Nachtisch mein liebstes Soulfood im Winter -Apple Crumble mit Vanilleeis:-) liebe Grüße, Alena

    AntwortenLöschen
  150. Das Buch sieht einfach nur toll aus! Da bekommt man Lust in die nächste Buchhandlung zu laufen und dieses gleich zu holen. Davor möchte ich aber doch hier mein Glück versuchen, vielleicht klappt es ja.
    Ich wüsste auch gleich, was ich den zwei Leckeres anbieten würde: Ein klassischer Tiramisù nach Mamas Rezept - da kann keiner widerstehen ;)

    Liebe Grüße
    Elena

    AntwortenLöschen
  151. Ich bin ganz überrascht, Anna und Tobi von Big Stuff BBQ zu sehen. Die Burger sind einfach nur lecker. Ich hätte eine deftige Linsensuppe gekocht. :-)

    AntwortenLöschen
  152. Das klingt nach einem tollen Buch. Da würde ich mich total drüber freuen. Ich hätte eine indische Daalsuppe gekocht, die gibt es bei uns oft im Winter :-)
    Liebe Grüße
    Anna

    AntwortenLöschen
  153. Wundervolles Buch!
    Bei Besuch im Winter würde ich wahrscheinlich eine entenbrust in Rotweinsoße machen und für den Sommer eine leichte zucchini tarte. Ich bin grosser Fan von tartes.
    Würde mich wahnsinnig freuen eins der Bücher zu gewinnen!

    AntwortenLöschen
  154. Das Buch schaut einfach fantastisch aus! Lustigerweise habe ich bis heute noch gar nichts davon mitbekommen und dann auf einmal fiel der der Name des Titels heute mehrfach, auf Twitter hier und da und nun bei dir!
    Hmm, ich würde den beiden eine Nachspeise kochen, Tao Suan, eine Art Mungobohnen Pudding mit Kokosmilchsoße. Das hat meine Oma immer für mich gekocht vielleicht mag ich es deshalb besonders gern :))

    Viele liebe Grüße!

    Marie

    AntwortenLöschen
  155. Liebe Rike, danke für den schönen Blogbeitrag. Wie gern würde ich eines der beiden Bücher gewinnen, ich bin überzeugt, dass sie wundervoll sind! Ich würde etwas aus meinem aktuellen Lieblingsbuch kochen...'Jerusalem' von Ottolenghi. Jedes Rezept ein absolutes Geschmackserlebnis. Liebste Grüsse, Nicole

    AntwortenLöschen
  156. Tolles Buch, macht bestimmmt viel Spass.
    Bei mir wuerde eine parmigiana alle melanzane (Auberginenauflauf) oder Ofenschlupfer auf dem Tisch stehen.
    Danke. Sabine

    AntwortenLöschen
  157. ohhh wow. hab das cover jetzt schon öfter gesehen aber nicht gewusst was für eine tolle Idee dahinter steckt. wahnsinn.
    Was ich gekocht hätte. oha. vielleicht was afrikanisches um meine geschichte ein bisschen zu erzählen. ja ;)
    grüßle
    Dani

    AntwortenLöschen
  158. also ich würde aus quasi demselben teig einmal pizzahörnchen machen und dann mit dem etwas gesüssten teig pudding hörnchen... lecker einfach und vielfältig und so hüpf ich auch in den lostopf ;-)
    christiane

    AntwortenLöschen
  159. Das Buch klingt aber spannend. Eine tolle Idee. Also bei mir hätte es wahrscheinlich erst einen Salat mit confierten Tomaten, Avocado und Mozzarella gegeben und dann meine Lieblingspizza mit Pesto, rohen Tomaten, Rauke, Basilikum und Parmesan. Denn ich glaube es hätte die beiden überrascht, dass man auch mit einem 30 Jahre alten Komibackofen oder Mikrowelle Plus, wie das früher hieß, auch ohne Pizzastein eine ganz knusprige Pizza hinbekommt.
    LG
    Anja

    AntwortenLöschen
  160. Eine sehr sehr nette Idee dieses Buch! Ich hätte Zimtschnecken serviert. Oder etwas anderes mit Zimt. Es geht doch nichts über Zimt...Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  161. Ahhhhh, ich liebe es, in fremde Küchen zu linsen und mit deren Besitzern übers Kochen zu reden! Die beiden Autorinnen hätte ich nur zu gern begleitet! Wenn sie zu mir kommen, stelle ich eine große dampfende Platte Couscous mit Hühnchen, Zwiebeln und Rosinen auf den Tisch und verwöhne sie anschließend mit Minztee und Gazellenhörnchen. Du darfst natürlich auch mitkommen. Wie wär's?
    Liebe Grüße
    Lisa

    AntwortenLöschen
  162. Oh, wie schön! Was für ein Lichtblick an diesem Depri-Tag. Und wenn ich es dann auch noch gewinnen könnte...Ich würde meine zartschmelzenden Trüffel aus Darjeelingtee und weißer Schokolade machen, mein Name für sie: Zarte Himalaya-Schneebälle. Ich glaube, die mache ich mir jetzt einfach selbst, dann geht es mir bestimmt wieder besser...teefraeulein@gmail.com

    AntwortenLöschen
  163. Ja, ja, ja! Sieht das schön aus, das Buch! Und soo schöne Bilder... :)

    Liebe Grüße, Christina

    essenisfertich@aol.com

    AntwortenLöschen
  164. Hi Rike, du Glückliche, die schon einmal schnuppern darf. Nachdem mir jetzt auf mehreren Blogs schon der Mund wässrig gemacht wurde, muss ich natürlich mitmachen und mir ausnahmsweise selbst die Daumen drücken :) Lg Carina

    AntwortenLöschen
  165. Bei mir würde es After Eight Brownies geben, da es bei mir mit dem Kochen nicht immer so gut klappt aber zumindest laut meiner Kollegen meine Backkünste sich sehen bzw. schmecken lassen können.

    AntwortenLöschen
  166. Das Buch sieht wirklich klasse aus!
    Ich würde einen Apfelkuchen servieren - noch leicht warm und frisch aus dem Ofen. Dazu angeschlagene Sahne - ein Traum! :-)

    AntwortenLöschen
  167. Ich würe ein saftiges Rinderfilet mit Rosmarin-Kartoffelecken und einer Avocado-Auberginen Creme für Yvonne und Charlotte machen. Mmmh

    AntwortenLöschen
  168. tolles kochbuch, es sieht wirklich prima aus!
    ich hätte einen kleinen sweet table vorbereitet mit blaubeer cupcakes, cake pops und einer super leckeren blaubeertorte :)!

    AntwortenLöschen
  169. Liebe Rike,
    vielen Dank für die schöne Buchvorstellung.
    Ich möchte sofort darin schmökern und ausprobieren. Ich hätte Yvonne und Charlotte die weltbeste Schokotarte mit handmade Dolce-de-Leche-Eis kredenzt.
    Liebste Grüße Sandra
    (land.sandra[at]web.de)

    AntwortenLöschen
  170. Das klingt nach einem wundervollen Kochbuch, voller Inspiration und Wasser-im-Mund-zusammenlaufen!
    Bei mir hätte es eine würzige Tandoori-CousCous-Pfanne und zum Nachtisch Avocadocreme mit Himbeersoße gegeben.

    AntwortenLöschen
  171. Das Buch sieht wirklich sehr verlockend aus!
    Ich hätte sicherlich ein schokoladiges Dessert oder eine Torte zubereitet - oder einen noch warmen Hefekuchen?
    Viele Grüße
    Sandra
    (Sandrar10@yahoo.de)

    AntwortenLöschen
  172. Was für ein tolles Kochbuch - das würde ich wahnsinnig gerne lesen. Ich hätte für die beiden Yakisoba zubereitet mit original japanischen Zutaten, weil das nämlich ganz anders schmeckt als die gebratenen Nudeln, die man sonst so vorgesetzt bekommen.
    Viele Grüße,
    Nadine (sullivanstreet@gmx.de)

    AntwortenLöschen
  173. So ein tolles Buch! Da sind wir doch schnell noch dabei! Wir hätten einen Apfelkuchen mit ganzen Äpfeln gebacken. Das Rezept findest du auf unserem Blog ;-)
    Schau doch gerne mal vorbei!
    Viele liebe Grüße, Andrea & Mirja

    AntwortenLöschen
  174. Das sieht aber schön aus! Ich kann leider überhaupt nicht kochen und backen. Mein Mann macht das... Aber wenn ich mal was mache, dann meine berühmt-berüchtigten Lachsnudeln!
    Herzlichst Juliane

    AntwortenLöschen
  175. oooooohhhhhh wie schön....vielen Dank für deine tolle Buchvorstellung nach der man nicht anders kann als dieses Buch haben zu wollen!
    da ich im Schwabenländle wohne, würde ich Maultaschen (hausgemacht) Mit Kartoffelsalat anbieten.
    ganz liebe Grüße....vielleicht habe ich ja Glück
    Christel Z.

    AntwortenLöschen
  176. Wow,was für ein tolles Buch !!! Furchtbar gerne würde ich es besitzen! Wenn sie zu mir gekommen wären hätte ich wahrscheinlich eine Sachertorte nach dem Rezept meiner Großmutter gemacht ....Lg Lea,(lilli4004@gmail.com

    AntwortenLöschen
  177. Was für ein schönes Buch... da hätte ich gleich wieder soooo viele Rezepte auf der To Do Liste... ;-) Ich würde Franzbrötchen backen. LG Katrin

    AntwortenLöschen
  178. So ein schönes Buch, das möchte ich auch gleich haben. Vielleicht habe ich ja Glück mit meinem Vorschlag: Apfelmaultaschen mit Gurkensalat, ein bayrisches Rezept. Vielleicht kennt es jemand.

    AntwortenLöschen
  179. Hi Rike,

    ich war schon lange nicht mehr hier. Das Buch scheint genial zu sein!
    Bei mir hätten sich die beiden auf einen Blutorangen-Käsekuchen freuen können.
    Vielleicht schaffe ich es ja auch mal, das Rezept zu verbloggen.

    Liebe Grüße aus Münster,
    José

    AntwortenLöschen
  180. Ein wundervolles Buch! Wahrscheinlich hätte ich Ihnen Linsen gemacht, in allen Variationen: als orientalischen Salat, als Bratlinge und schwäbisch sauer mit Spätzle. Oder meine Apfelzimtschnecken oder oder... Ich kann mich einfach nicht entscheiden. Auf jeden Fall etwas, das ich liebe zu kochen und zu essen. Liebe Grüße, Daniella

    AntwortenLöschen
  181. Sieht ja superschön aus- das Buch. Also ich glaube ich hätte einen schwedischen Apfelkuchen (Auflauf) gemacht, der dann heiß mit Vanillesoße gegessen wird.

    Liebe Grüße,
    Kathi

    AntwortenLöschen
  182. Tolles Buch. Ich denke, ich würde eine Wildlasagne mit Wirsingbechamel zubereiten.

    AntwortenLöschen
  183. Ganz ehrlich: erst bin ich immer skeptisch. Obst in der deftigen Hauptspeise? Rosmarin im Kuchen? Nö! Aber ich bin ja mutig und …. in den meisten Fällen folgt die Geschmacksexplosion! Das Buch sieht mir sehr nach vielen, intensiven Geschmacksexplosionen aus, für die ich gerne bereit bin, meine Skepsis in die Tonne zu treten :) Ich würde für die beiden einen Salat zaubern, von dem man einfach nicht genug bekommen kann: Mango-Gurke-Salat mit Minz-Zitronen-Dressing! Hammer! (kristinadoehl@t-online.de)

    AntwortenLöschen
  184. Bei mir gäbe es einen Spinatsalat mir Speck-Zwiebel-Vinaigrette :-)

    AntwortenLöschen
  185. Wie schön! Ich mag gewinnen :)

    Bei mir gäbe es selbstgebackenes Sauerteigbrot und eine bunte Käseauswahl dazu, außerdem natürlich einen Salat - mit Avocado, Feta, gerösteten Walnüssen und frischen Kräutern sowie der weltbesten Vinaigrette. Zum Nachtisch würde ich eine Zitronentarte backen; süß, köstlich und erfrischend!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. und vor lauter Vorfreude habe ich das vergessen:
      r.esi{at}gmx.de

      Löschen
  186. ♥Ich glaub ich bin verliebt in dieses wunderbare Buch♥ Genau wie in die Frühstücks Scones mit roten Früchten, die eine Freundin und ich bei Avoca in Irland probieren durften. Zuhause nachgebacken mit selbstgemachter Kirschmarmelade und einer Schummel-Clotted Cream genau das richtige um liebe Gäste zu empfangen! Und noch lange, lange sitzen zu bleiben um zu Quatschen... :)

    AntwortenLöschen
  187. Krustenbratern ist grad gaaaanz hoch im Kurs. Mit Malzbierjus und dazu vielleicht Kartoffelstampf mit Pastinake und ner Überraschung . Und Natürlich NAchtisch!!! Selbergemachtes Kräutersorbet, Buttermilchmousse mit Filets oder Streuselkuchen vom Blech. Gut, genial, göttlich lecker!
    Ich hüpf in den den LosTopf!

    AntwortenLöschen
  188. Uii das Buch sieht toll aus :) Mein absolutes Favourite-Soulfood im Moment ist Coq au Vin mit frischem, selbstgebackenen Baguette und zum Nachtisch Schokoküchlein mit flüssigem Kern, heißen Himbeeren und einem kleinen Klecks VanilleEis <3
    Ganz liebe Grüße
    Johanna

    AntwortenLöschen
  189. Der Klassiker: Eine Karotten- Kokossuppe. Das richtige für den Restwinter. Lg Miriam

    AntwortenLöschen
  190. Wow, wie toll! Für die beiden hätte ich ein feines Selleriesüppchen oder Wildlachs unter der Kräuterhaube und Gemüserisotto gekocht. Zum Abschluss vielleicht noch eine kleine Zitronentarte? Mmmmmh!
    Herzliche Grüße, Katrin
    (katrin(at)martensmeier.de)

    AntwortenLöschen
  191. So ein buch zu schreiben,das wäre definitiv auch mein Traum! Ich liebe reisen, ich liebe gutes Essen und ich liebe es, die verschiedensten Menschen kennenzulernen. :)
    bei einem Besuch in meiner Küche hätte es wahrscheinlich empanadas de pino und pebre gegeben. Ein Rezept, das ich bin meiner Chile -Reise mitgebracht habe und zu dem man wunderbare Geschichten erzählen kann.

    liebe Grüße
    Silke D. aus BT

    AntwortenLöschen
  192. Echt tolles Buch! Hätte dafür vermutlich die Erdnusstorte mit Karamell-Crunch-Topping gemacht (gaumenspiel.blogspot.com) - die ist wirklich gut, und das sage ich als Anti-Erdnuss-Mensch! ;-)

    AntwortenLöschen
  193. Bei mir gäbe es zur Vorspeise selbstgebackenes Brot mit selbstgemachtem Dipp, zur Hauptspeise selbstgemachte Schupfnudeln mit Rotkraut, zum Nachtisch ein Schichtdessert mit Keksen, Quark und Obst. Ich denke, das wäre bodenständig und lecker!

    maren
    schnappula@hotmail.de

    AntwortenLöschen
  194. Hej Rike,
    als Dänemark-fan würden wir es uns bei Kanelsnegles so richtig hyggelig machen ;-)
    Hilsen fra Marlene (marlene.kopera@outlook.de)

    AntwortenLöschen
  195. Hallo Rike,
    welch schöööönes Buch: das hätte ich gerne:)
    Gäste sind herzlich Willkommen und zu Essen gäb es Rote Bete Suppe, danach Fischfilet auf Rahmwirsing und zum guten Schluss Zwetschgenknödel mit Vanillesoße....das duftet!
    Grüße aus Aachen,
    Diana

    meinewohnungAc@web.de

    AntwortenLöschen
  196. Also ich hätte eine Zucchini Pizza gemacht, wobei der Teig eben aus geraspelten Zucchini, Ei, Mehl und Parmesan gemacht wird und dann wie eine Pizza belegt. Super lecker und eine Variante des Klassikers!

    AntwortenLöschen
  197. Hej!
    Das Buch klingt echt super!
    Ich würde zum Kaffee einladen und glutenfreie schwedische Schokoladen-Hafer-Bälle anbieten.
    Liebe Grüße,

    Mascha

    AntwortenLöschen
  198. schönes buch! ich würde sie bitten im sommer zu kommen, dann gibt es allerlei mit zutaten aus dem eigenen garten. spaghetti mit tomaten, gefüllte jalapenjos, gefüllte mangoldblätter, ... und als nachtisch einen zuchinikuchen.

    AntwortenLöschen